Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
L295: Alte Brücke ist weg, Wiederaufbau startet

Lehre-Flechtorf L295: Alte Brücke ist weg, Wiederaufbau startet

Flechtorf. Inzwischen ist von der Brücke nichts mehr zu erkennen: Der Abriss des Bauwerks entlang der L295 bei Flechtorf kommt gut voran. „Wir liegen genau im Zeitplan“, sagt Reinhard Burau von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr.

Voriger Artikel
Projektwoche: Kinder forschten mit Wasser
Nächster Artikel
Endlich: Der Rohbau fürs Gerätehaus startet

Flechtorf: Über dieser Baustelle verlief vor kurzem noch die L 295, inzwischen ist die Brücke abgerissen. Sie soll bis Ende des Jahres neu gebaut werden.

Quelle: Manfred Hensel

„Aktuell werden noch die Pfeiler-Fundamente aus dem Spundwandkasten ausgehoben“, so Burau auf WAZ-Nachfrage. Dann sei der Abriss, der Mitte April begann, abgeschlossen. Bislang habe es keine Probleme gegeben. „Auch die Umleitung läuft einwandfrei“, so Burau. Lediglich einmal habe es wegen eindringenden Wassers Probleme mit der eingerichteten Baustellen-Ampel gegeben. Doch diesen Fehler habe man schnell behoben.

Nach dem Abriss kann dann schon der Wiederaufbau der Brücke beginnen. Zunächst kommen die neuen Fundamente, dann der neue Aufbau mit Pfeilern und der Schalung für das Traggerüst. Das soll künftig noch stabiler sein. Denn das alte Bauwerk stammte aus dem Jahr 1963 und war für den vielen Schwerlastverkehr entlang der ehemaligen Bundesstraße 248 einfach nicht mehr ausgelegt.

Bislang sieht alles danach aus, dass der Verkehr ab November wieder normal fließen kann. Auch mit wetterbedingten Behinderungen rechnet Burau nicht - das spiele erst zum Anschluss der Arbeiten beim Fahrbahnbelag wieder eine Rolle. „Und da greifen wir zum Schutz schlimmstenfalls einfach auf Zelte zurück“, so Burau zuversichtlich.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016