Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Klimaschutz in der Samtgemeinde: Großes Interesse an Fördermöglichkeiten
Wolfsburg Velpke/Lehre Klimaschutz in der Samtgemeinde: Großes Interesse an Fördermöglichkeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 06.08.2018
Impulse setzen: Klimaschutzmanagerin Stefanie Wilke – hier mit Graslebens Samtgemeindebürgermeister Gero Janze (l.) und Velpkes Verwaltungschef Rüdiger Fricke – blickte auf zahlreiche Aufgabenfelder zurück. Quelle: Boris Baschin
Velpke

Die Ermittlung des Energieverbrauchs in öffentlichen Einrichtungen, die Beratung von Bürgern zu energetischen Sanierungen und die Heranführung von Kindern an das Thema Umweltschutz. Das Aufgabenspektrum von Stefanie Wilke, Klimaschutzmanagerin in den Samtgemeinden Velpke und Grasleben, ist breit gefächert. Eine Zwischenbilanz.

Seit Mai 2017 hat die studierte Landschafts- und Umweltplanerin Einiges angestoßen. Derzeit nimmt sich die 34-jährige Bahrdorferin den Energieverbrauch in öffentlichen Gebäuden wie Schulen, Kindergärten und Turnhallen vor. „In einem nächsten Schritt soll dann ein Sanierungskonzept entwickelt werden.“ Konkret wird es bereits in der Lapau-Halle in Bahrdorf. Dort soll die aktuelle Beleuchtung im Herbst gegen LED eingetauscht werden, um den Energieverbrauch zu senken. Auch in der Turnhalle in Groß Twülpstedt ist eine Umrüstung auf LED laut Wilke noch in diesem Jahr geplant, ein Antrag auf Fördermittel beim Bundesumweltministerium ist bereits genehmigt worden.

Beratung als wichtiger Baustein

Ein wichtiger Baustein im Klimaschutzkonzept der Samtgemeinde ist die Beratung von Bürgern. „Viele Fragen gibt es zu den Fördermöglichkeiten bei energetischen Sanierungen“, berichtet Stefanie Wilke. Gerade bei der E-Mobilität ist es aus ihrer Sicht wichtig, dass eine Verwaltung mit gutem Beispiel vorangeht. „Wenn nicht irgendwer anfängt, gibt es nie eine Veränderung“, betont sie. Seit wenigen Tagen gibt es am Velpker Rathaus eine Ladesäule für E-Fahrzeuge, im Dezember soll es einen E-Up als Dienstwagen geben.

Aktionen für Kinder und Jugendliche

Neben Themenabenden zum Klimaschutz hat Stefanie Wilke auch immer wieder Aktionen für Kinder und Jugendliche angeboten, so beispielsweise einen Nachmittag unter der Überschrift „Stromdetektive“ im Velpker Jugendhaus. In den kommenden Tagen sollen alle neuen Kindergarten- und Schulkinder aus der Samtgemeinde eine Brotdose aus recyceltem Bioplastik bekommen.

Da Stefanie Wilke ab 2019 das Bauamt der Samtgemeinde leiten wird, soll ihre Stelle als Klimaschutzmanagerin möglichst zum 1. Oktober neu besetzt werden.

Von Jörn Graue

Zum 1. Januar 2019 übernimmt die Samtgemeinde Velpke die Trägerschaft der fünf Kindertagesstätten in ihren Mitgliedsgemeinden. Dies soll eine einheitliche Betriebsführung vom Velpker Rathaus aus ermöglichen.

05.08.2018

Eine schöne Geste: Die Gemeindeverwaltung honorierte jetzt die Bereitschaft des Seniorenkreises Wendhauses, vorübergehend in ein anderes Domizil auszuweichen.

02.08.2018

Großeinsatz für die Feuerwehren und die Polizei auf der A 39: Bei einem Verkehrsunfall kurz hinter dem Autobahnkreuz Wolfsburg-Königslutter, Fahrtrichtung Wolfsburg, sind am Dienstagabend im Baustellenbereich zwei Personen schwer verletzt worden.