Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Klein Brunsrode: Schwein zum letzten Mal am Spieß

Klein Brunsrode Klein Brunsrode: Schwein zum letzten Mal am Spieß

Klein Brunsrode. Rund 500 Besucher feierten am Samstag zum 50. Mal das „Schwein am Spieß“ der Jungen Gesellschaft. Wermutstropfen: Die Traditionsveranstaltung fand in diesem Jahr zum letzten Mal statt.

Voriger Artikel
Büstedter spenden 2300 Euro für Jugendwehren und Flutopfer
Nächster Artikel
Sportwoche in Wahrstedt: Das war eine runde Sache

Das Schwein am Spieß: Rund 500 Besucher kamen zu der letzten Auflage der Traditionsveranstaltung.

Quelle: Roland Hermstein

„Ohne die Unterstützung von unseren Kindern und Bekannten hätten wir es schon in diesem Jahr nicht mehr geschafft“, betont Iris Rubach von der Jungen Gesellschaft. Von daher sei es die richtige Entscheidung, einen Schlussstrich zu ziehen. Dennoch: „Es ist auch jede Menge Wehmut dabei“, so Rubach.

Auch die Besucher bedauern diesen Entschluss: „Eine Ära geht zuende“, betonte Michael Fitzke aus Groß Brunsrode: „Immerhin bin ich mit der Veranstaltung aufgewachsen.“ „Es ist wirklich schade. Es war immer toll, hier nach dem Sommerurlaub alle Bekannten wiederzutreffen“, ergänzt Jörg Basilewski. Für Petra und Ricky Paczkowski hat das „Schwein am Spieß“ eine ganz besondere Bedeutung: „1995 sind wir bei der Feier zusammengekommen“, erzählen sie - inzwischen sind sie glücklich verheiratet.

Klein Brunsrodes ehemalige Ortsbürgermeisterin Monika Löhr bleibt optimistisch: „Natürlich ist es schade, aber dann wird es eben etwas Neues geben - und das wird mit Sicherheit auch toll!“

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr