Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Kirsten Pfannmöller: Die „Hunde-Flüsterin“

Velpke Kirsten Pfannmöller: Die „Hunde-Flüsterin“

Velpke. Nicht nur Menschen haben seelische Probleme. Auch Hunde und Katzen können Phobien und Traumata haben, die das Zusammenleben mit ihnen erschweren. Manchmal sind es auch nur schlechte Angewohnheiten, denen die Tierpsychologin Kirsten Pfannmöller (29) in Velpke mit ihrem Wissen und Können zu Leibe rückt.

Voriger Artikel
Ereignisreiches Jahr für die Feuerwehr
Nächster Artikel
Bundesverdienstkreuz für Burkhard Beese

Bei der Arbeit: Tierpsychologin Kirsten Pfannmöller mit ihren beiden Hunden Ben und Charly.

Quelle: Imke Schulze

Helfen liegt der Velpkerin im Blut. Sie ist ausgebildete Arzthelferin. Mit dem Rückhalt aus ihrer Familie entschloss sie sich 2009, einen knapp zweijährigen Fernlehrgang zur Tierpsychologin an der Akademie für Tiernaturheilkunde in der Schweiz zu machen. „Da hat Martin Rütter, der aus dem Fernsehen bekannte Hundetrainer, auch seine Ausbildung gemacht“, betont sie nicht ohne Stolz. Pfannmöller spezialisierte sich auf Hunde und Katzen und schloss die Ausbildung mit der Note 1 ab.

Seit 2011 ist sie selbstständig - und somit die erste Hundepsychologin in der Samtgemeinde Velpke. „Die Nachfrage ist gut“, verrät sie. In der Regel besucht sie ihre Klienten zu Hause. „Ich muss die Tiere in ihrem normalen Umfeld erleben“, so Pfannmöller. Wichtig sei auch, dass die Besitzer bereit sind, gemeinsam mit ihr und dem Tier zu arbeiten. „Ein Hund sollte mal eingeschläfert werden, weil er aus Angst immer zuschnappte. Wir haben viel gearbeitet. Jetzt kann die Familie mit ihm problemlos durch die Fußgängerzone laufen“, berichtet sie.

Auch der Bedarf an Hundeschultraining in der Samtgemeinde ist laut Pfannmöller gegeben. Leider sei es schwierig, einen Hundeschulplatz zu finden. „Ich suche schon seit über einem Jahr. Mal macht mir das Bauamt einen Strich durch die Rechnung, mal andere ortsansässige Gruppierungen.“ Momentan kann sie den Hundeplatz des Schäferhundevereins Volkmarsdorf stundenweise nutzen. Gerne würde sie aber auch Agility-Training anbieten „Gerätschaften habe ich schon, aber keinen Trainingsplatz“, sagt sie.

iks

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr

Die Volksbank BraWo sucht für sich und ihre Tochtergesellschaften personelle Verstärkung. Kommen Sie ins BraWo-Team, und setzen Sie auf eine sichere Zukunft mit vielen Perspektiven! mehr

Ausbildungsplatz in der Region Wolfsburg gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Wolfsburg. Powered by WAZ. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr