Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Kiessee: Jutematten gegen die Algenpest!
Wolfsburg Velpke/Lehre Kiessee: Jutematten gegen die Algenpest!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 12.05.2015
Kiessee in Velpke: Biologe Thomas Klefoth (l.) und weitere Helfer vom Angel- und Gewässerschutzverein Vorsfelde (AGV) legten Jutematten gegen die Algenpest aus. Quelle: Imke Schulze
Anzeige

Neun Seen in ganz Niedersachsen, darunter eben auch der Velpker Kiessee, werden in den nächsten Wochen mit Jutematten ausgelegt. Diese saugen sich mit Wasser voll, sinken auf den Boden und sollen so das Wachstum der Wasserpest verhindern. „Stattdessen können sich wieder heimische Arten auf dem Juteboden ansiedeln“, erklärt der Biologe Thomas Klefoth. Nach drei Jahren ist die Jute verwittert.

13 tatkräftige Helfer vom AGV waren jetzt vor Ort, um 500 Quadratmeter des Kiessees mit Jute auszulegen. Im nächsten Jahr wird der Erfolg ausgewertet und weitere zwei Jahre fortgeführt. Der Landessportfischerband kann dieses Pilotprojekt dank Unterstützung der niedersächsischen Bingo Umweltstiftung durchführen.

Vor rund 100 Jahren war diese Pflanze aus Nordamerika eingeschleppt worden und verdrängt seitdem heimische Unterwassergewächse. Die Wasserpest erzeugt eine sehr große Biomasse. Wenn sie im Herbst abstirbt, verschlammt der See und wird seines Sauerstoffes beraubt. Dieser ist aber zur Erhaltung der Artenvielfalt in Gewässern lebenswichtig, die anderen Pflanzen verkommen - zumindest bisher.

iks

Lehre. Blutspende in Lehre: Zu dem Termin kürzlich kamen 78 Spende, davon waren drei Erstspender.

15.05.2015

Essenrode. Die Spannung steigt: Am Himmelfahrts-Donnerstag ist eine Allstars-Mannschaft des Hamburger SV zu Gast in Essenrode. Mit dabei sind HSV-Legenden wie Peter Nogly.

11.05.2015

Lehre. Nach wie vor sucht die Gemeinde Lehre dringend Räumlichkeiten für die Unterbringung von Asylbewerbern. „In Kürze werden weitere Asylbewerber bei uns eintreffen und unsere bisherigen Kapazitäten neigen sich dem Ende zu“, erklärt Vize-Gemeindebürgermeister Tobias Breske. Daher wolle die Gemeinde Lehre neue Wohnungen für die Flüchtlinge anmieten.

14.05.2015
Anzeige