Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Kellerbrand und Wasserrohrbruch in Gemeinde Lehre

Lehre Kellerbrand und Wasserrohrbruch in Gemeinde Lehre

Lehre. Gleich zwei größere Einsätze hatten die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Lehre am Freitagabend: Zuerst ein Kellerbrand in Groß Brunsrode, dann ein geplatztes Wasserrohr im Altenpflegeheim Haus Wartburg in Lehre.

Voriger Artikel
Senioren schossen König aus
Nächster Artikel
Spende: Betten fürs Obdachlosenasyl

Einsatz in Groß Brunsrode: Im Bockshornweg brannte der Keller eines Einfamilienhauses

Im Bockshornweg in Groß Brunsrode hatte ein Nachbar um 22.09 Uhr den Feuerschein im Keller des Einfamilienhauses gesehen und die Feuerwehr alarmiert: 63 Kräfte aus Groß und Klein Brunsrode, Lehre, Flechtorf, Beienrode und Essenrode rückten aus, außerdem waren von der Kreisfeuerwehr der Abrollbehälter Atemschutz und zwei RTW (Malteser und DRK) vor Ort.

Die Brandbekämpfung gestaltete sich wegen der starken Rauchentwicklung schwierig, mit Hilfe der Wärmebildkamera konnte die Brandstelle aber lokalisiert und gelöscht werden. „Zum Glück waren alle Türen geschlossen, so dass dem Feuer der Sauerstoff entzogen wurde. Der Sachschaden hielt sich so in Grenzen“, so der Einsatzleiter Simon Rebel.

Kaum waren die Groß Brunsroder zurück am Feuerwehrhaus ging der nächste Alarm ein: In Lehre war ein Wasserrohr gebrochen, das Wasser lief in den Keller des benachbarten Altenpflegeheims. Die Ortsfeuerwehr Lehre und der Wasserverband waren bereits vor Ort. „Bei unserem Eintreffen stand das Wasser im Gebäude mindestens 40 Zentimeter hoch“, betont Einsatzleiter Maik Goerke von der Schwerpunkt-Feuerwehr Lehre. Die Groß Brunsroder unterstützten mit ihrer Schmutzwasserpumpe und einem Wassersauger.

Für die Kameraden aus Lehre ging das Wochenende einsatzreich weiter: Am Samstagabend unterstützten sie die Feuerwehr Flechtorf bei einem Sturmschaden: Ein Ast musste mit Drehleiter und Motorkettensäge entfernt werden, weil dieser auf die Straße zu stürzen drohte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre
VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Kommunalwahl in Wolfsburg am 11. September 2016

Am 11. September sind die Wolfsburger aufgerufen, über die Zukunft ihrer Stadt zu entscheiden. mehr

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Wolfsburg Plus - Das Wirtschaftsmagazin für Wolfsburg. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe: Auf der Waagschale! Über den schwierigen Prozess der Unternehmensbewertung. mehr