Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Keller stand unter Wasser

Groß Twülpstedt Keller stand unter Wasser

Groß Twülpstedt. Einsatz in Groß Twülpstedt: Ein Wasserrohrbruch sorgte am Montag für einen komplett überfluteten Keller. Die Feuerwehr rückte um 15.23 Uhr aus.

Voriger Artikel
Saalsdorf: Feuerwehr-Team gewinnt Vergleichs-Schießen
Nächster Artikel
Handballer des VfL Lehre zu Gast beim HBC Cachan

Einsatz in Groß Twülpstedt: Ein Wasserrohr riss und überflutete den Keller eines Wohnhauses.

„Obwohl die Einsatzkräfte aus Groß Twülpstedt und Velpke bereits wenige Minuten nach der Alarmierung vor Ort waren, war der Keller bereits auf einer Höhe von 1,50 Meter komplett überflutet“, so Mirko Wogatzki, Sprecher der Wehr.

Die Anwohner kamen gerade aus dem Urlaub, als sie den Schaden entdeckten und die Feuerwehr alarmierten: Das Rohr war direkt hinter einer Verbindungsmuffe gerissen. Die Feuerwehrleute begannen sofort damit, das Wasser abzupumpen: Nach 74 Minuten stand es nur noch wenige Zentimeter hoch. Für den Rest kam der Nass-Sauger zum Einsatz.

Für die 17 Einsatzkräfte war dies trotz der Wassermassen eine schweißtreibende Angelegenheit - bei über 30 Grad Außentemperatur. Um 18.30 Uhr war der Einsatz beendet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang