Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Keine Pelletheizung fürs neue Feuerwehrhaus

Velpke Keine Pelletheizung fürs neue Feuerwehrhaus

Velpke. Um die Feuerwehrhäuser in Groß Twülpstedt und Grafhorst ging es am Dienstagabend im Feuerwehr-Ausschuss der Samtgemeinde. Außerdem soll Lars Baumgart neuer Ortsbrandmeister in Volkmarsdorf werden.

Voriger Artikel
Syrische Großfamilie ist in Wahrstedt angekommen
Nächster Artikel
Befragung: 85 Prozent leben gern in Lehre

Groß Twülpstedt: Neben dem alten Gerätehaus soll die Feuerwehr für 1,17 Millionen Euro einen Neubau bekommen - allerdings ohne Pelletheizung.

Quelle: Photowerk (mv/Archiv)

Baumgart, der bislang stellvertretender Ortsbrandmeister war, tauscht seinen Posten zum 1. Oktober mit dem bisherigen Brandmeister Sven Dreyer, der ab dann sein Stellvertreter ist.

Das Feuerwehrhaus in Grafhorst soll einen 42 Quadratmeter großen Anbau für Schaum- und Ölbindemittel und einen Anhänger bekommen (WAZ berichtete). Da die Samtgemeinde das Gebäude von der Gemeinde Grafhorst anmietet, müsste sie hierfür mit einer Mieterhöhung rechnen - von 3984 auf 4892 Euro pro Jahr. Auch dem stimmte der Ausschuss zu.

Lediglich das Thema Heizung für das neue Feuerwehrgerätehaus Groß Twülpstedt sorgte erneut für Diskussionen. Dietrich Hansmann (Grüne) beklagte, dass man nicht überprüft habe, ob der Einbau einer Pelletheizung sinnvoll sei und sich stattdessen gleich für eine Brennwert-Gasheizung entschieden habe - konnte den Ausschuss jedoch nicht von der klimaschonenden Variante überzeugen. Denn für ein Feuerwehrhaus sei die Pelletheizung nicht geeignet. Außerdem, so Ausschussmitglied Michael Eli (SPD), müsste diese stärker gewartet werden und das, obwohl es jetzt schon Personalprobleme bei der Feuerwehr gebe. Mit einer Enthaltung stimmte der Ausschuss dann für den Kostenrahmen von 1,17 Millionen Euro für den Neubau, wobei die Eigenleistungen einen Wert von rund 468.000 Euro haben sollen.

iks

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Bundesliga: VfL Wolfsburg - Hertha BSC Berlin 2:3