Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Kein Radweg in den Drömling: Politik will Ausbau vorantreiben
Wolfsburg Velpke/Lehre Kein Radweg in den Drömling: Politik will Ausbau vorantreiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:43 31.08.2016
Radweg von Grafhorst nach Breitenrode: Silke Wolf, Rüdiger Fricke (Mitte) und Klaus Wenzel setzen sich dafür ein. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige

Von Grafhorst aus sind es rund 1,4 Kilometer bis nach Breitenrode. In unmittelbarer Nähe liegt das Naherholungsgebiet Drömling, das womöglich Biosphärenreservat wird. Da im Radwegenetz eine Lücke klafft, müssen Pedalritter auf die Landesstraße 24 ausweichen. Ein Grund für viele, die Strecke gänzlich zu meiden.

„Das Interesse an einer geschlossenen Verbindung ist groß“, sagt Rüdiger Fricke, Erster Samtgemeinderat in Velpke. Gerade einmal rund 500 Meter liegen auf Grafhorster Seite, das weitaus größere Teilstück in Richtung Breitenrode befindet sich dagegen auf dem Gebiet von Sachsen-Anhalt. Dass für einen Radwegbau zwei unterschiedliche Bundesländer zuständig sind, macht es nicht unbedingt einfacher. „Im Radverkehrsplan 2016 des Landes Sachsen-Anhalt rutschte der Radweg von Breitenrode nach Grafhorst auf Rang 265“, berichtete Silke Wolf, Bürgermeisterin der Stadt Oebisfelde-Weferlingen. Auf niedersächsischer Seite wolle man das Thema nun anschieben, sind sich Rüdiger Fricke und Grafhorsts Bürgermeister Klaus Wenzel einig.

Außer Touristen käme ein neuer Radweg selbstredend auch den Einwohnern von Grafhorst und Breitenrode zugute. „Zwischen beiden Orten gibt es eine gute nachbarschaftliche Verbindung“, sagt Wenzel.

joe

Meinkot. Drei Tage lang feierten die Meinkoter ihr Schützenfest. Die 160. Auflage war voller Höhepunkte. Mit den neuen Majestäten Bernhard Lemmle und Yvonne Lemmle gibt es nach nur zwei Jahren wieder ein echtes Königspaar.

30.08.2016

Lehre. Der 31. Oktober ist der letzte Arbeitstag von Gemeindebürgermeister Klaus Westphal im Rathaus in Lehre. „Es ist ein guter Zeitpunkt, um aufzuhören“, sagt der 62-Jährige, der seit 2006 Verwaltungschef ist.

29.08.2016

Wendhausen. Der neue Name für die Kita Wendhausen könnte kaum passender sein: „Mühlenknirpse“ heißt die Einrichtung seit Samstag. Nach einem kleinen Festakt zur Namensgebung schauten sich Eltern und Kinder die neu gestalteten Räume in der früheren Grundschule an.

31.08.2016
Anzeige