Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Kein Chef: Droht dem VSV die Auflösung?

Velpke Kein Chef: Droht dem VSV die Auflösung?

Velpke. Wie geht es mit dem Velpker SV weiter? Bei seiner letzten Wahl hatte der Vorsitzende Herbert Groenke erklärt, nur noch bis Jahresende zur Verfügung zu stehen. Bis dahin muss ein Nachfolger gefunden sein. Laut Satzung droht dem Sportverein sonst die Auflösung.

Voriger Artikel
Fehlerhafte Pflege: Sportplätze kaputt
Nächster Artikel
Schützenfest: Brotzeit und Après-Ski

Suchen händeringend einen neuen VSV-Chef: Vize Dietmar Kaps, Schatzmeister Wilfried Schindel und der derzeitige Vorsitzende Herbert Groenke. (v.l.).

Quelle: Photowerk (bs)

„Nach aktuell gültiger Satzung ist der Verein ohne Vorsitzenden nicht geschäftsfähig, daraus würde sich die Auflösung ergeben“, betont Dietmar Kaps, Vize-Vorsitzender des VSV. Doch so weit will es der Verein nicht kommen lassen. Zum einen will er bei einem außerordentlichen Vereinstag seine Satzung ändern, damit der Verein mit aktuell 978 Mitgliedern und 13 Sparten notfalls auch ohne Ersten Vorsitzenden weiter geführt werden kann. Aber zuallererst sucht man ganz intensiv nach einem Nachfolger für Herbert Groenke, der nach acht Jahren im Vorstand eigentlich schon beim letzten Vereinstag nicht mehr kandidieren wollte. „Wir haben eine Liste mit allen Mitgliedern zwischen 40 und 70 Jahren erstellt und das Gespräch gesucht, aber bislang ohne Erfolg“, bedauert Groenke.

Er, Kaps und Schatzmeister Wilfried Schindel hoffen durch den Vorstandswechsel auch auf frischen Wind: „Ein junger Mann oder eine Frau wären optimal, auch für die Ausrichtung des Vereins“, finden sie. Und allein würde der neue Vorsitzende auch nicht dastehen: 13 weitere Vorstandsmitglieder und ein zusätzlicher Beirat stärken dem Vorsitzenden den Rücken. „Und auch ich stehe bei Fragen zur Verfügung“, betont Groenke.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang