Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Karl Meisehen bekam das Bundesverdienstkreuz
Wolfsburg Velpke/Lehre Karl Meisehen bekam das Bundesverdienstkreuz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 12.06.2015
Verleihung: Hans Werner Schlichting (r.) überreichte Karl Meisehen das Bundesverdienstkreuz. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Egal ob Feuerwehr, Politik oder Heimatpflege - Meisehen ist in fast allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens aktiv. „Du hast dich immer mit Rat und Tat für die Belange unserer Vereine und Verbände eingesetzt“, betonte Gemeindebürgermeister Diethelm Müller. Kreisrat Schlichting sagte: „Herr Meisehen hat sich durch sein langjähriges Engagement in der Kommunalpolitik, im Feuerwehrwesen aber auch für die Gemeinde Danndorf besondere Verdienste erworben.“

So ist Meisehen, der 1949 in Calberlah geboren wurde und seit 1978 mit seiner Frau Heidrun und seiner Tochter Stefanie in Danndorf lebt, seit 1987 in der Feuerwehr Danndorf aktiv, seit 1981 im Gemeinderat, seit 1994 im Samtgemeinderat, seit 18 Jahren im Landesfeuerwehrmuseum in Stendal. Seit 2002 engagiert er sich außerdem als Ortsheimatpfleger, ist Vorsitzender des Heimat- und Kulturvereins. Und ein Ende ist nicht in Sicht: „Ich habe noch so viele Ideen, so alt werde ich gar nicht“, so der 65-Jährige lachend. Sein Dank galt vor allem seiner Frau, aber auch den vielen Unterstützern. Denn: „Alleine ist man nichts.“

Im Namen der Samtgemeinde gratulierte der Erste Samtgemeinderat Rüdiger Fricke, von Seiten der Feuerwehr dankten Ortsbrandmeister Arne Lerch und Michael Schneider vom Museum. Meisehens Vize im Heimat- und Kulturverein zeigte eine Foto-Präsentation, der Gemischte Chor sang, Vertreter zahlreicher Vereine gratulierten.

kau

Papenrode. Geht in Papenrode ein Katzenhasser um? Das fragen sich die Bewohner des kleinen Ortes nach der schweren Misshandlung von Katze Bebé. Jetzt meldete sich eine weitere Familie: die Hoangs, deren Kater Rico das rechte Hinterbein mehrmals gebrochen wurde. „Der Tierarzt ist sich sicher, dass ihn kein Auto angefahren hat“, sagt Bianca Höfler-Hoang.

11.06.2015

Wendhausen. Seit vielen, vielen Jahren kämpft Wendhausen dafür, dass sich ein Supermarkt ansiedelt. Eine mögliche Fläche dafür wäre das Gelände am ehemaligen Autohaus Gemballa. Aber bislang blieben alle Bemühungen ohne Erfolg. „Aber wir bleiben an dem Thema dran“, sagt Ortsbürgermeister Burkhard Beese.

10.06.2015

Velpke. Beim ersten Preisflug der RV Velpke in der neuen Saison starteten jetzt 1178 Brieftauben. Der Start erfolgte um 10.10 Uhr in Ludwigsfelde in 162 Kilometer Entfernung.

13.06.2015
Anzeige