Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Jubiläum: Norbert Winkler ist seit 25 Jahren Wahlhelfer

Wendhausen Jubiläum: Norbert Winkler ist seit 25 Jahren Wahlhelfer

Wendhausen. Für Norbert Winkler steht am Sonntag ein kleines Jubiläum an: Seit 25 Jahren ist er als Wahlhelfer in Wendhausen im Einsatz. „Das ist Dienst an der Öffentlichkeit“, sagt der 63-Jährige.

Voriger Artikel
Velpker Schweiz: Natur in den Vordergrund rücken
Nächster Artikel
Danndorfer radelten von Oberstdorf in die Heimat

Dienst am Bürger: Norbert Winkler ist seit 25 Jahren als ehrenamtlicher Wahlhelfer in Wendhausen im Einsatz. Foto: Boris Baschin

Quelle: Boris Baschin

Er weiß, dass der Wahltag ziemlich lang werden kann. Schließlich stimmen die Bürger in der Gemeinde Lehre gleich fünf Mal ab. Mit ihren Kreuzen entscheiden sie über die Zusammensetzung von Ortsräten, Gemeinderat und Kreistag. Hinzu kommen die Wahlen eines neuen Bürgermeisters und Landrates. „Da kann das Auszählen der Stimmen schon recht lange dauern“, weiß Winkler, der bis vor Kurzem Leiter des Jugendamtes in Braunschweig war, aus Erfahrung. Gut in Erinnerung ist ihm jener Wahlabend vor ein paar Jahren, als es plötzlich einen gravierenden Unterschied zwischen abgegebenen und ausgezählten Stimmen gegeben hatte. „Es stellte sich heraus, dass ein Stapel mit Wahlzetteln zunächst übersehen worden war“, erinnert sich der Vater zweier erwachsener Kinder. Jener Fehler ließ sich dann schnell korrigieren.

„Der Kontakt mit anderen Menschen am Wahltag macht mir besonders viel Spaß“, begründet Norbert Winkler sein Engagement über ein Vierteljahrhundert. Schon im Wahllokal selbst, das erstmals in der Kindertagesstätte „Mühlenknirpse“ an der Schulstraße 10b sein wird, trifft er auf viele bekannte Gesichter. „Wir haben immer einen gewissen Stamm von gleichbleibenden Helfern, aber auch mitunter neue Gesichter“, berichtet er. Zu dieser Gruppe zählt seit einigen Jahren auch Winklers Ehefrau Sigrid.

„Am Sonntag sind in der Gemeinde Lehre 100 Wahlhelfer im Einsatz. Hinzu kommen 14 Ersatzhelfer“, sagt Julia Kausche von der Gemeinde Lehre. Für sie dürfte es ein arbeitsreicher Tag werden ...

joe

Voll in Action am Wahltag

Ein Kommentar von Jörn Graue

Während mancher noch überlegt, wie er den kommenden Sonntag verbringt, steht das Tagesprogramm für die vielen ehrenamtlichen Wahlhelfer bereits fest. Sie stellen ihre freie Zeit in den Dienst der Demokratie. Das verdient Anerkennung!

Insgesamt 100 Menschen sind beispielsweise allein in der Gemeinde Lehre mit der Ausgabe und dem Auszählen von Stimmzetteln beschäftigt. Sie alle sind am Sonntag voll in Action. Bei fünf unterschiedlichen Wahlgängen kann sich die Ermittlung der Ergebnisse durchaus hinziehen.

Eine tolle Sache ist es, dass Vereine und Gruppen am Wahltag ein großes Rahmenprogramm auf die Beine stellen und so zusätzlich an die Wahlurne locken wollen. Da zeigt sich wieder einmal überdeutlich, was ehrenamtliches Engagement gerade im ländlichen Bereich so alles zu leisten imstande ist.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre
VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Kommunalwahl in Wolfsburg am 11. September 2016

Am 11. September sind die Wolfsburger aufgerufen, über die Zukunft ihrer Stadt zu entscheiden. mehr

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Wolfsburg Plus - Das Wirtschaftsmagazin für Wolfsburg. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe: Auf der Waagschale! Über den schwierigen Prozess der Unternehmensbewertung. mehr