Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre In der Kita zieht’s: Konstruktionsfehler beim Bau?
Wolfsburg Velpke/Lehre In der Kita zieht’s: Konstruktionsfehler beim Bau?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 28.03.2014
In der Kita Beienrode: Marco Schulz vom Bauamt (r.) erläuterte die Vor- und Nachteile des so genannten Warmdaches, das offenbar Schuld an thermischen Verwirbelungen ist.Photowerk (kau)
Anzeige

„Sobald es draußen kälter wird, zieht es hier; es fühlt sich an, als wäre ein Fenster offen“, so Golig. Das Problem: Über den abgehängten Decken sei bis zum Dach alles frei und offen. Doch das sei normal, betont Marco Schulz: Das Dach müsse bei dieser Konstruktion mitbeheizt werden, denn das Kita-Gebäude und das benachbarte Dorfgemeinschaftshaus verfügen über ein so genanntes Warmdach. „Wenn es in allen Räumen gleich warm ist, funktioniert alles wunderbar“, so Schulze.

Doch was offenbar beim Bau des Hauses nicht bedacht worden war: Im Dorfgemeinschaftshaus ist es grundsätzlich kälter, selbst in der Kita selbst gibt es unbeheizte Räume wie die Außentoiletten oder den Eingangsbereich - doch auch sie finden sich unter dem Warmdach.

Auf die Schnelle wusste auch Schulz dafür keine Lösung, einen Versuch wert wäre es jedoch, das Büro von Golig, das zwischen Kita und DGH liegt, durch spezielle Dämmung von dem Konstrukt abzutrennen und so die so genannte thermische Verwirbelung zwischen beiden Gebäuden zu stoppen.

Weitere Wünsche für den Haushalt 2015/16 äußerte der Ortsrat in seiner anschließenden Sitzung: Ganz oben stehen die Umrüstung der Straßenbeleuchtung, Ausbau der Schmiedestraße, Sanierung der Decke in der Herrentoilette im DGH, ein neues Geschwindigkeitsmessgerät und neues Polster für die Stühle in der Dorfgemeinschaftsanlage.

kau

Anzeige