Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Im Velpker Juze: Infos für Erstwähler

Bundestagswahl 2013 Im Velpker Juze: Infos für Erstwähler

Velpke . Einer Inforunde mit Velpker Jugendlichen stellten sich Dienstagabend Günter Lach (CDU), Achim Barchmann (SPD) und Volker Möll (Grüne). Eingeladen hatte sie Juze-Leiter Matthias Canu.

Voriger Artikel
Twülpstedter kämpfen für Alte Schule
Nächster Artikel
Mit Musik, Autos und Tanz: Country-Fest steigt

Infos für Erstwähler: Vertreter dreier Parteien und Bürgermeister-Kandidat Hans Werner Schlichting stellten sich im Velpker Juze den Fragen der Jugendlichen.

Quelle: Roland Hermstein

„Toll, dass die Politiker sich die Zeit genommen haben, die Resonanz bei den Jugendlichen war sehr gut“, freute sich Canu.

Zunächst ging es um die Wahl an sich: Uwe Wehke von der Samtgemeindeverwaltung erläuterte kurz das Prozedere bei der Wahl. Dann stellten sich die drei Kandidaten vor und erzählten, wie sie selbst zur Politik kamen - meist durch ihr Engagement bei Vereinen und Verbänden.

Die Jugendlichen hakten interessiert nach, wollten zum Beispiel auch wissen, was man gegen fehlenden Wohnraum in Wolfsburg und Braunschweig machen könnte.

Doch auch die Meinung der Jugendlichen zählte. So erkundete sich Günter Lach, wie sie denn zur Fusion zwischen Velpke und Wolfsburg stünden: Der Großteil der Jugendlichen sprach sich für die Fusion aus - sie erhoffen sich Vorteile zum Beispiel bei Themen wie Nahverkehr und kürzere Wege zu Schulen und Ämtern. Einigen war allerdings die Selbstständigkeit Velpkes wichtiger.

Auch Samtgemeinde-Bürgermeister Hans Werner Schlichting stellte sich den Jugendlichen noch einmal vor. Er hofft, am 22. September als Bürgermeister wiedergewählt zu werden.

Nach der Diskussion saßen Jugendliche und Politiker noch entspannt bei gegrillten Würstchen beisammen.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr