Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Im Pfarrgartensteht nun ein Apfelbaum

Velpke Im Pfarrgartensteht nun ein Apfelbaum

Velpke. Den Pfarrgarten der St. Marienkirche in Velpke ziert seit gestern ein neuer Apfelbaum. Im Rahmen der Aktion „Allianz für die Schöpfung“ wurde dieser als ein „Zeichen des Lebens“ feierlich eingepflanzt.

Voriger Artikel
B 244: Sperrung dauert länger
Nächster Artikel
Kreismusikabend mit 400 Gästen

St. Marien: Gemeindemitglieder pflanzten gestern einen Apfelbaum in den Pfarrgarten.

Quelle: Boris Baschin

Die Aktion ist eine gemeinsame Initiative des Bistums Hildesheim und der katholischen Kirche in Bolivien. Seit 25 Jahren besteht die Partnerschaft, die sich seit einigen Jahren unter dem Motto „Gemeinsam unterwegs zu einem guten Leben für alle“ dem Umweltschutz widmet.

Das Logo der Allianz ist der Baum des Lebens, der die Menschen an die Schöpfung und an eine bewusste und nachhaltige Lebensweise erinnern soll. Als Zeichen werden überall im Bistum Bäume gepflanzt. Die St. Marien-Gemeinde in Velpke wählte bewusst den Pfarrgarten als Standort, da dort auch ein Flüchtlingsheim entstehen wird. „Flüchtlingsheim und Apfelbaum stehen beide für ein neues Leben“, erklärte Norbert Batzdorfer, Umweltmanagementbeauftragter der Gemeinde St. Michael/St. Marien. Feierlich wurde der Baum in die Erde gelassen. „Möge er immer viele Früchte tragen und höher werden als der Kirchturm“, so Batzdorfer. In der bolivianischen Partnergemeinde Aiquile soll ebenfalls ein Baum gepflanzt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre