Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
„Ich möchte neue Akzente setzen“

Flechtorf/Beienrode „Ich möchte neue Akzente setzen“

Flechtorf/Beienrode. Seit 100 Tagen ist Siegfried H. Neumeier Pastor in Flechtorf und Beienrode. Uljana Klein sprach für die WAZ mit ihm.

Voriger Artikel
Klein Brunsrode: Brand im leeren Haus
Nächster Artikel
Ortsrat Lehre: Muna soll Gedenktafel bekommen

Pfarrer für Flechtorf und Beienrode: Siegfried H. Neumeier.

Quelle: Photowerk

WAZ: Herr Neumeier, die ersten Wochen als Pastor in Flechtorf und Beienrode liegen hinter Ihnen. Wie ist Ihr erstes Fazit?

Neumeier: Sowohl die sich bereits im Vorfeld angedeutete freundliche Aufnahme, als auch das Vorfinden eines vielfältig engagierten Mitarbeiterteams haben sich im Alltag bestätigt; neben dem Bereich der Amtshandlungen mit Taufen, Trauungen und Trauerfeiern gab es gute Begegnungen mit den Kindergärten und Schulen vor Ort sowie der Gemeindeverwaltung in Lehre. So kann es gerne weitergehen.

WAZ: Welche Schwerpunkte wollen Sie bei Ihrer Arbeit setzen?

Neumeier: Ich möchte besonders im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit neue Akzente setzen, ohne zu glauben, das Rad neu erfinden zu müssen. Dazu ist auch der Neu-, Weiter- und auch Wiederaufbau eines Mitarbeiterteams aus Jugendlichen und Erwachsenen unbedingt notwendig, aber sicherlich nur mit einem längeren Atem nachhaltig zu realisieren. Darüber hinaus will ich versuchen, alternative Gottesdienstformen, beispielsweise Abend- und Jugendgottesdienste zu etablieren.

WAZ: Wo wird es Neuerungen geben?

Neumeier: Konkret haben wir bereits die zuletzt nur in Beienrode angebotene Kinderkirche in moderat geänderter Form im Wechsel zwischen den beiden Orten und zu leicht geänderten Tageszeiten mit Erfolg durchgeführt. In der Konfirmandenarbeit wird es grundsätzlich bei dem Wochenendmodell bleiben, jedoch hinsichtlich der Freizeit einige Änderungen geben. So wird die Konfirmandenfreizeit gleich die erste Sommerferienwoche umfassen und durch eine Konfirmationsrüstzeit Mitte Januar vor Ort ergänzt werden. Mein Plan: Bewährtes bewahren und neue Wege wagen!

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang