Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Hortbetreuung: Bürgerbegehren scheitert
Wolfsburg Velpke/Lehre Hortbetreuung: Bürgerbegehren scheitert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 09.03.2016
Zu wenig Unterstützer: Das von Vivien Schubert (r.) gestartete Bürgerbegehren für eine Hortbetreuung wird erfolglos bleiben. Quelle: Photowerk (bs)
Anzeige

Noch bis Ende der Woche läuft die Frist für das Bürgerbegehren. Dann müssten die Initiatoren 971 Unterschriften von Bürgern aus der Gemeinde beisammen haben, die zusätzlich zu der Ganztagsbetreuung in der Gemeinde auch wieder eine Hortbetreuung (zum Beispiel in Flechtorf) fordern. Dann müsste sich auch die Politik erneut mit diesem Thema befassen.

Zuletzt waren es aber nicht einmal 200 Unterschriften, bedauert die damalige Initiatorin und ehemalige Elternrats-Vorsitzende Vivien Schubert. Die Eltern hätten sich einfach inzwischen mit den offenen Ganztagsschulen abgefunden.

„Natürlich wurden beziehungsweise werden noch bis Ende der Woche Unterschriften gesammelt, auch wenn wir bereits jetzt vorhersehen können, dass wir die geforderte Unterschriftenanzahl nicht zusammenbekommen werden. Leider“, sagt Opiela.

Das Interesse beziehungsweise der Bedarf vieler Eltern an einer Hortbetreuung sei zwar weiterhin vorhanden und gewünscht, dies zeigen auch die vielen Unterschriften, dennoch seien diese Eltern in der Gemeinde in der Minderheit. „Und die Masse für etwas, beziehungsweise zu einer Unterschrift für etwas zu bewegen, das sie nicht betrifft oder angeht, ist nunmal sehr schwer. Daran ist unser Bürgerbegehren leider gescheitert“, meint Opiela.

kau

Genau richtig reagiert hat eine 87 Jahre alte Frau aus Lehre, als sie am Dienstagnachmittag den Anruf einer angeblichen Bekannten bekam. Die Anruferin bat um eine finanzielle Unterstützung. Doch die 87-Jährige roch den Braten und zog eine gute Bekannte ins Vertrauen, die wiederum die Polizei informierte. 

09.03.2016

Flechtorf. „We are back!“ Mit diesen Worten konnte Ortsbrandmeister Ralf Sprang jetzt bei der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Flechtorf seinen Jahresbericht beenden. Nach dem Feuer im Gerätehaus und der anschließenden Zwangspause ist die Wehr inzwischen wieder komplett einsatzbereit.

08.03.2016

Velpke. Auf der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Velpke standen jetzt neben Berichten auch Wahlen zum Ausschuss der Jugendfeuerwehren an. Samtgemeindejugendfeuerwehrwart bleibt Frank Schultz.

10.03.2016
Anzeige