Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Haushaltsberatung: Defizit von über 280.000 Euro

Groß Twülpstedt Haushaltsberatung: Defizit von über 280.000 Euro

Groß Twülpstedt. Der erste Haushaltsentwurf für 2015 in der Gemeinde Groß Twülpstedt weist einen Fehlbetrag von 283.500 Euro auf. Den Ausgaben von rund 2,73 Millionen Euro stehen nur Einnahmen von knapp 2,45 Millionen Euro gegenüber, wie am Montagabend im Haushaltsausschuss bekannt wurde.

Voriger Artikel
Grundschule erhält AOK-Auszeichnung
Nächster Artikel
Für guten Zweck: Wer kauft Pferdeschlitten?

Größter Posten im Haushalt: Der Zuschuss für die Kita Pusteblume in Groß Twülpstedt im kommenden Jahr liegt bei mehr als 450.000 Euro.

Quelle: Britta Schulze

Gründe für das Minus: Es gibt weniger Zuschüsse vom Landkreis an die Kita, weil die Hortgruppe wegfällt. Außerdem schlägt die Erneuerung der Sanitäranlagen in der Kita mit fast 50.000 Euro zu Buche und das Dach der Alten Schule in Klein Twülpstedt muss für 30.000 Euro saniert werden. Gemeindedirektor Rüdiger Fricke betonte aber: „Das ist kein Armenhaushalt, auch wenn der Landkreis wieder den Finger heben wird und wir ein Haushaltssicherungskonzept erstellen müssen.“ Erfahrungsgemäß seien die tatsächlichen Ergebnisse meist besser als die Planungen.

Der Zuschuss für die Kita macht laut Fricke mit 456.000 Euro Zuschussbedarf den größten Teil des Haushaltes aus. Als Barbara Hansmann (Grüne) anregte, über eine Gebührenerhöhung nachzudenken, riet der Gemeindedirektor ab. „Das ist Riesenarbeit für kleine Stellschrauben“, kommentierte Fricke. Außerdem müsse die Gemeinde für junge Familien attraktiv bleiben.

Für das Haushaltssicherungskonzept will Fricke vorschlagen, Grundstücke der Gemeinde zu veräußern. „Es geht nicht darum, Tafelsilber zu verschleudern, sondern nicht-gemeindliche Kernaufgaben abzugeben.“

iks

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg