Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Hansmann-Lager geht bald in Betrieb

Lehre-Flechtorf Hansmann-Lager geht bald in Betrieb

Flechtorf. Inzwischen ist Leben in die 10.000 Quadratmeter große Halle im Flechtorfer Gewerbegebiet eingekehrt. Noch im Sommer will die Hansmann Logistik GmbH hier ihr Automatisches Kleinteilelager (AKL) in Betrieb nehmen.

Voriger Artikel
Handballer des VfL Lehre zu Gast beim HBC Cachan
Nächster Artikel
Heinz Evers, Monika Kolbig und Hans-Georg Post geehrt

Im Gewerbepark Flechtorf: Das neue Automatische Kleinteillager (oben) soll noch im Sommer in Betrieb gehen, das manuelle Heraussuchen der benötigten Teile (li.) ist dann Geschichte.

In dem zwölf Meter hohen Gebäude auf dem 22.500 Quadratmeter großen Gelände sind neben dem AKL rund 200 Quadratmeter Büro- und Sozialräume integriert. Es bietet Platz für 54.000 Kabelsätze, die bei VW in künftig vier Modellen verbaut werden.

Bislang versorgt Hansmann die Produktion täglich mit 2200 Positionen für zwei Modelle vom Standort Hattorf aus. „Aufgrund der ausgeschöpften Kapazitäten am bisherigen Standort haben wir uns für die Verlagerung inklusive Neubau des Automatischen Kleinteilelagers entschieden“, so Hansmann-Geschäftsführer Christian Seidl. Die Halle in Hattorf wird Ende September aufgegeben, einen Nachmieter gebe es bereits.

Für den Neubau in Flechtorf war ein Investor zuständig (WAZ berichtete), Hansmann selbst investiert in die dazugehörige Technik, bewirtschaftet das AKL und organisiert den Material- und Informationsfluss im Dreischichtbetrieb. So entstehen in Flechtorf rund 50 Arbeitsplätze.

Nach Inbetriebnahme im Sommer werden täglich rund 7000 Kabelsätze abgewickelt, möglich sind maximal 9000. Zwischen Abruf der Kabelsätze und der Anlieferung im Werk vergehen maximal 90 Minuten. „Wir transportieren die Zulieferteile aktuell mit drei Lkw im 24-Stunden-Betrieb termingenau ans Band und stellen damit die bedarfsgerechte Montageversorgung sicher“, so Seidl. Künftig seien es sechs Lkw.

htz/kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016