Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Groß Sisbeck: Neuer Radweg ist fast fertig
Wolfsburg Velpke/Lehre Groß Sisbeck: Neuer Radweg ist fast fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 14.04.2016
Baustelle bei Groß Sisbeck: Der Radweg nach Querenhorst wird endlich fertig. Quelle: Boris Baschin

Der Wunsch nach einer sicheren Verbindung für Radfahrer zwischen Groß Sisbeck und Querenhorst ist viele Jahre alt. Im vergangenen Herbst dann das große Aufatmen: Die zuständige Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel hatte mit den Arbeiten begonnen, die Fertigstellung für die 3,2 Kilometer lange Strecke entlang der B244 sollte noch im Dezember 2015 erfolgen. Jetzt ist April - und die Bauarbeiter sind weiterhin fleißig unterwegs.

„Aufgrund der kühlen Witterung konnte der Einbau der Asphaltschichten für den Radweg erst im April erfolgen“, sagt Dieter Neubacher von der Landesbehörde auf WAZ-Nachfrage. Außerdem hätten sich „zusätzliche Arbeiten an den Entwässerungsanlagen und der Straßenbeleuchtung“ ergeben. Die Fertigstellung sei nun Ende April geplant, an den Kosten ändere sich durch die Verzögerung nichts.

Der Radweg ist ein Lückenschluss auf der Südwestseite der Bundesstraße. Er ist 2,50 Meter breit und soll Radverkehr in beide Fahrtrichtungen erlauben. Die Baukosten liegen bei rund 692.000 Euro und werden größtenteils vom Bund getragen. Der Gemeindeanteil (Groß Sisbeck) beträgt rund 40.000 Euro.

kn

Velpke. Der Neubau eines Kindergartens in Velpke 2017/18 war jetzt das Thema auf der Sitzung des Ausschusses für Kindertagesstätten, Senioren und Soziales in Velpke. Die Verwaltung rechnet mit Kosten von 2,7 Millionen Euro.

13.04.2016

Grafhorst. Platzt das Projekt Bushaltestellen-Erneuerung Dorfmitte in Grafhorst? Das Geld ist im Haushalt, die Anträge auf Landesbezuschussung sind bereits bewilligt, eigentlich geht es nur noch um Details. Doch möglicherweise kommt alles anders als geplant.

12.04.2016

Lehre. Da hört für Pfarrer Jonas Stark der Spaß auf. Zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit haben Unbekannte die Laternen auf dem Grundstück der evangelischen Kirche Zum Heiligen Kreuz in Lehre kaputt getreten. „Die Reparatur ist sehr teuer, das sind Speziallaternen“, sagt Stark. Die Kosten trägt die Kirche.

11.04.2016