Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Groß Brunsroder Wehr leistet 34 Einsätze
Wolfsburg Velpke/Lehre Groß Brunsroder Wehr leistet 34 Einsätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 28.02.2017
Freiwillige Feuerwehr Groß Brunsrode: Bei der Jahreshauptversammlung gab es Ehrungen und Beförderungen.Foto: Boris Baschin Quelle: Boris Baschin
Anzeige
Groß Brunsrode

Ortsbrandmeister Holger Schlenzig und Gruppenführer Sascha Parzy berichteten von 34 Einsätzen. „Davon waren 15 Brände und 19 technische Hilfeleistungen“, so Ortsbrandmeister Schlenzig. Ein Einsatz hob sich etwas ab. „Wir mussten eine Habicht aus einem Stacheldrahtzaun befreien“, ergänzte er. „Insgesamt waren wir rund 700 Stunden im Einsatz und hatten 180 Stunden Übungsdienste“, zählte Holger Schlenzig auf.

Anschließend überreichte Andreas Busch, Bürgermeister der Gemeinde Lehre, an Sascha Parzy die silberne Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes für 25-jährige aktive Tätigkeit.

Befördert wurden Maximilian Klages und Bennet Rebel zum Oberfeuerwehrmann, Felix Rotermund zum Hauptfeuerwehrmann, Sascha Parzy zum ersten Hauptfeuerwehrmeister und Holger Schlenzig zum Brandmeister. Joel Hähnel, Pascal Werzner und Louis Rebel wurden in den aktiven Feuerwehrdienst aufgenommen.

Andreas Kleindienst vom Feuerwehr-Förderverein hatte dann noch eine tolle Überraschung für die Groß Brunsroder Wehr: Sie erhielt eine akkubetriebene Einsatzstellen-Beleuchtung. Außerdem bekam jeder Atemschutzgeräteträger eine Brandschlinge und einen Karabinerhaken. „Dies ist wichtig für die Rettung von Personen in Gebäuden“, erklärte Ortsbrandmeister Holger Schlenzig.

wi

Fließen schon bald 1,2 Millionen Euro vom Land Niedersachsen? Die Samtgemeinde Velpke hat eine entsprechende Bedarfszuweisung beantragt. Voraussetzung für den Geldfluss ist es, die Haushalte in den einzelnen Mitgliedsgemeinden zu entlasten.

27.02.2017
Velpke/Lehre Taxi-Fahrgast wollte nicht bezahlen - Batman bei Fahndung in Helmstedt schnell gestellt

Am frühen Sonntagmorgen war in Helmstedt die Fahndung nach einem flüchtigen Taxi-Fahrgast schnell erfolgreich. Der Gesuchte war mit einem Batman-Kostüm bekleidet, als er in der Albrechtstraße aus dem Taxi sprang und weglief, ohne den Fahrpreis zu bezahlen. Auf vor dem Langen Wall trafen die Beamten schließlich auf eine dreiköpfige Gruppe, von denen nur einer mit dem Kostüm der Comicfigur ausgestattet war.

27.02.2017

Als Wilhelm Behn im Frühjahr 2014 zu einem zweiwöchigen Schülerpraktikum nach Portugal aufbrach, ahnte er nicht, dass er damit die Grundlage für sein erstes eigenes Unternehmen legen würde. Heute betreibt der 18-Jährige einen eigenen Weinhandel auf dem elterlichen Bauernhof an der Volkmarsdorfer Straße 12 in Rümmer.

24.02.2017
Anzeige