Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Groß Brunsroder Kita heißt jetzt „Hand in Hand“

Groß Brunsrode Groß Brunsroder Kita heißt jetzt „Hand in Hand“

Groß Brunsrode. Die Kindertagesstätte in Groß Brunsrode hat jetzt einen Namen. Sie heißt Kita „Hand in Hand“. Gestern enthüllte Gemeindebürgermeister Klaus Westphal das neue Schild.

Voriger Artikel
Danndorf will Lampen ganz auf LED umrüsten
Nächster Artikel
SV Rickensdorf holt 43-mal Gold!

Kita „Hand in Hand“: Klaus Westphal (li.) enthüllte das neue Schild.

Quelle: Foto: Hensel

„Unsere Erzieherinnen haben sich lange Gedanken gemacht, welcher Name gut passen würde“, betonte Kita-Leiterin Angela Wilkening. Sie trugen 80 Ideen zusammen und entschieden sich letztlich für den Namen „Hand in Hand“. „Das passt bei uns sogar in doppeltem Sinne, Hand in Hand läuft die Zusammenarbeit zwischen Erziehern und Eltern, aber auch zwischen Kindergarten und Krippe“, so Wilkening.

Dementsprechend ist auch das neue Schild gestaltet, das zwei Hände zeigt - von einem Kita- und einem Krippen-Kind. Leni (2) und Josephine (5) standen für das Foto Modell. „Toll ist das“, lobte die Fünfjährige. Das fand auch Ortsbürgermeisterin Kerstin Jäger: „Nicht nur der Name gefällt mir, das neue Schild ist auch so schön bunt.“ An der Gestaltung hatte sich auch die Elternvertreterin Denise Thomas beteiligt, Werbetechniker Michael Fitzke stellte es letztlich mit finanzieller Unterstützung des Ortsrats her.

„Heute ist ein ganz besonderer Tag für die Einrichtung“, betonte Gemeindebürgermeister Klaus Westphal bevor er das neue Schild enthüllte. Denn nicht nur einen Namen hat die Kita jetzt, mit der Endabnahme durch den Landkreis sei jetzt auch die Umgestaltung für die Krippe komplett abgeschlossen.

Die Kita-Kinder hießen das neue Schild mit Liedern wie „Zeigt her Eure Hände“ willkommen.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang