Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Grafhorst: Viele Sieger bei Neujahrs-Schießen

Grafhorst Grafhorst: Viele Sieger bei Neujahrs-Schießen

Grafhorst. Den ersten Schießsport-Abend im neuen Jahr veranstaltete jetzt der Schützenverein Grafhorst. Das Neujahrs-Schießen brachte viele Sieger hervor.

Voriger Artikel
Weite Wanderung durch den Wald
Nächster Artikel
Lehre: Bürgermeister empfängt Sternsinger

Konzentrierter Wettkampf: Beim Neujahrs-Schießen des Schützenvereins Grafhorst gab es viele Sieger.

Quelle: Photowerk (ts)

Bis in die Abendstunden schossen die Schützen im Schützenheim Grafhorst um die Wette. „Es war ein langer und lustiger Abend. Auch haben wir gute Leistungen gesehen“, freute sich Schießsportleiter Thomas Reineke über den Wettkampf.

Den Juniorpokal sicherte sich am Ende Kevin Faber. Eine herausragende Leistung zeigte Martina Dettenborn, die gleich in drei Wettkämpfen als Siegerin hervorging: sie sicherte sich den Hexenkelch, den Waltraut-Evers-Teller und ging zudem im Stechen um den Heinz-Evers-Pokal als Siegerin hervor. Das Stechen um den Fritz-Krull-Pokal gewann Tilo Kolbig. Der Gewinner des diesjährigen Neujahrspokals heißt Frank Post.

Die Bekanntgabe des Gewinners der Neujahrsscheibe findet im Rahmen der Jahreshauptversammlung statt.

Die Versammlung beginnt am Samstag, 11. Januar, um 19 Uhr im Schützenheim. Brisant: Der Verein ist seit einem Jahr ohne ersten Vorsitzenden (WAZ berichtete). Sollte sich keiner finden, bedeutet das womöglich die Auflösung des Vereins. Zweiter Vorsitzender Heinz Evers hat den Posten kommissarisch inne: „Wir haben jemanden in Aussicht“, ist er zuversichtlich.

nr/mbb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr