Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Grafhorst: Bauausschuss stimmt für „In den Morgen II“

Grafhorst Grafhorst: Bauausschuss stimmt für „In den Morgen II“

Grafhorst . Um das Neubaugebiet „In den Morgen II“ ging es Montagabend im Bauausschuss der Gemeinde Grafhorst. Das Gremium empfahl den Vorentwurf zum Bebauungsplan.

Voriger Artikel
Unfall auf der K40 in Richtung Rümmer
Nächster Artikel
Letzte Chance für den neuen Autohof?

„In den Morgen“: Das Neubaugebiet war Thema im Grafhorster Bauausschuss.

Quelle: Imke Schulze (Archiv)

Für Diskussionen sorgte lediglich die Wahl der 6000 Quadratmeter Ausgleichsfläche: Den Vorschlag der Verwaltung, die Gemeindewiese vor dem Schützenplatz zu bepflanzen, befürworteten die Mitglieder nicht. „Diese Fläche wird für Aktivitäten unserer Vereine genutzt. Die Möglichkeit fiele dann weg, das wäre schade“, so Sabine Kluwe (SPD). Das sah Torben Berndt (CDU) genauso. Stattdessen könnte man am Osterfeuerplatz und am Volleyballplatz Pflanzungen vornehmen.

Außerdem empfahl der Ausschuss eingeschossige Bauweise und die Erschließung durch eine Ringstraße. So entstünden 28 Grundstücke zwischen 600 und 900 Quadratmetern. Henning Glaser (Verwaltung) schlug vor, das Heckenpflanzgebot für „In den Morgen I“ in diesem Zuge aufzuheben, weil die Grundstücke nicht mehr an Ackerflächen grenzen. Dem stimmte der Ausschuss zu.

Weitere Themen:

Das Baumkonzept soll umgesetzt werden. Kosten: 7500 Euro. Geplant sind Rückschnitt und Fällung von Bäumen am Sportplatz, in der Grünen Aue und der Lindenstraße. Diskussionen gab es um die Art der Neupflanzungen: Während Berndt Linden bevorzugte, sprach sich Kluwe für verschiedene Arten aus.

Einen Starttermin für die Erneuerung der Ortsdurchfahrt gibt es laut Verwaltung noch nicht. Diese war eigentlich für September geplant.

Kluwe erinnerte daran, dass der Pachtvertrag für die Bushaltestelle an der Danndorfer Straße im nächsten Jahr ausläuft. „Wir müssen uns rechtzeitig Gedanken machen, wo das Bushäuschen dann hin soll“, gab sie zu bedenken.

iks

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016