Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Glätteunfall: Zwei Schwerverletzte in Groß Brunsrode
Wolfsburg Velpke/Lehre Glätteunfall: Zwei Schwerverletzte in Groß Brunsrode
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:28 05.12.2016
Auf winterglattem Untergrund kam das Fahrzeug der beiden Unfallopfer von der Straße ab. Quelle: Archiv
Groß Brunsrode

Den Ermittlungen nach kam der aus der Gemeinde Lehre stammende 76-Jährige auf der winterglatten Alten Hauptstraße um 17.30 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache in einer Kurve nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte eine Grundstücksmauer. Von dort schleuderte das Fahrzeug an den linken Fahrbahnrand und kam nach einigen Metern  zum Stehen.

Beide Insassen wurden schwerverletzt in das Klinikum Wolfsburg gebracht.

An dem Renault entstand ein Schaden von 5.000 Euro. Der Pkw musste abgeschleppt werden.

ots

Velpke/Lehre Wolfsburgerin geriet mit ihrem Wagen auf glatter Fahrbahn ins Rutschen und prallte gegen Tanklastzug - Schwerer Glätteunfall: 69-Jährige kam ums Leben

Groß Twülpstedt. Am Samstagvormittag kam es gegen 8.45 Uhr auf der Bundesstraße 244 zwischen Groß Sisbeck und Groß Twülpstedt zu einem Unfall zwischen einem DaimlerChrysler und einem Lkw. Dabei starb eine 69-jährige Wolfsburgerin.

04.12.2016
Velpke/Lehre Syrer fanden ein neues Zuhause in Velpke - Flüchtlingsfamilie lebt in winzigem Wohncontainer

Marwan Mohamad und Ehefrau Zalok Ali hatten mit ihren Kindern immer wieder Todesangst. Die junge Familie ist aus der hart umkämpften Stadt Aleppo in Syrien über die Türkei nach Deutschland geflohen. Seit Februar leben Eltern und Nachwuchs zu fünft auf 40 Quadratmetern in einem Wohncontainer in Velpke.

02.12.2016

Dreister Betrugsversuch: Mit einer Abwandlung des Enkeltricks versuchte eine Unbekannte am Freitagmorgen per Anruf bei einer Flechtorferin 30.000 Euro zu ergaunern. Die 57-Jährige fiel nicht auf die Masche herein und alarmierte die Polizei.

02.12.2016