Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Gewerbepark Flechtorf: Schub für die Gemeinde
Wolfsburg Velpke/Lehre Gewerbepark Flechtorf: Schub für die Gemeinde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 23.09.2016
Gewerbepark Flechtorf: Eine Vielzahl von Betrieben hat sich hier niedergelassen. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige

In den vergangenen Jahren haben sich auf dem riesigen Gelände unter anderem Betriebe aus den Bereichen Automobilzulieferer und automotive Dienstleistungen ebenso niedergelassen wie ein Logistikunternehmen und ein Personaldienstleister. „Die Firmen stammen überwiegend nicht aus dem Gemeindegebiet Lehre und haben sich durch die Ansiedlung in den Nahbereich ihrer Kunden gebracht“, erläutert Tobias Breske, Geschäftsbereichsleiter bei der Gemeinde Lehre. Bei der Ansiedlung weiterer Betriebe arbeitet die Gemeinde eng mit der Niedersächsischen Landgesellschaft (NLG) zusammen. Das Hauptziel: Die Schaffung von Arbeitsplätzen vor Ort. Dies hätte Breske zufolge bereits gut funktioniert.

Dass viele Unternehmen Gefallen am Gewerbepark Flechtorf gefunden haben, liegt vor allem an der Verkehrsanbindung des Areals: In direkter Nähe befindet sich die A 39 und auch bis ins VW-Werk ist es nicht weit. „Wir gehen auch in Zukunft von einer positiven Entwicklung aus“, sagt Tobias Breske für die Gemeinde Lehre. Diese erhofft sich mittelfristig auch zusätzliche Steuereinnahmen.

Die drei Abschnitte des Gewerbeparks sind aktuell unterschiedlich belegt. Auf dem ersten, 157.000 Quadratmeter großen Teilbereich stehen laut Volker Krause von der NLG noch zwei Flächen mit jeweils 2400 Quadratmetern bereit. „Im zweiten Teilabschnitt sind noch 70.000 Quadratmeter frei, hier laufen die Verhandlungen mit einem potenziellen Investor“, so Krause. Für den dritten Abschnitt mit 114.000 Quadratmetern stehen in naher Zukunft Erschließungsarbeiten zwischen Nikolaus-Otto-Straße und Hattorfer Straße an.

joe

Wendhausen. Nach dem grausigen Fund einer Babyleiche in einem Altkleidercontainer wird der noch namenlose Junge am Donnerstag auf dem Friedhof in Wendhausen beigesetzt. Die Diakonie hat mit Hilfe auch von Unternehmen eine würdevolle Beerdigung des Neugeborenen organisiert.

22.09.2016

Klein Twülpstedt. Die Bundesstraße 244 wird in Klein Twülpstedt ab Mittwoch, 21. September, wegen Bauarbeiten erneut gesperrt. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel hin. Die Fahrbahn in der Ortsdurchfahrt war kürzlich erneuert worden.

19.09.2016

Grafhorst. Ihren 80. Geburtstag feierte die Freiwillige Feuerwehr Grafhorst am Samstag mit einem Tag der offenen Tür. Fast alle Ortswehren Wehren aus der Samtgemeinde Velpke stellten in der Straße „An der Baueraller“ ihre Lösch- und Einsatzfahrzeuge vor.

21.09.2016
Anzeige