Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Gewerbegebiet: Wie geht‘s weiter?

Wendhausen Gewerbegebiet: Wie geht‘s weiter?

Wendhausen. Den Bebauungsplan „Oheweg Ost“ empfahl der Ortsrat Wendhausen am Montagabend bei seiner Sitzung einstimmig. Zudem gab es Neuigkeiten zu einem Gewerbegebiet südlich der A 2.

Voriger Artikel
Mehr Shops: Spatenstich für das „Weidencenter“
Nächster Artikel
Schulden: Experte sieht Lehre auf gutem Weg

Wendhausen: Die Fläche zwischen der A 2 und Braunschweig soll eigentlich renaturiert werden, eignet sich aber auch für Gewerbe. Die Verhandlungen stocken.

Quelle: Photowerk (mv/Archiv)

Bedenken zum Baugebiet hatte das Gremium bezüglich der Zufahrt und der Entwässerung. Da die Landesstraßenbehörde keine Anbindung an die L 295 zulässt, muss der Verkehr über den Oheweg abfließen. Der soll laut Verwaltung neu durchgeplant werden. Sobald die Erschließungsplanung läuft, wird der Ortsrat darüber informiert. Eine Oberflächenentwässerung ist zudem nicht möglich, es muss ein Kanal gelegt werden. Keine Probleme gibt es mit dem Tierschutz, da auf der Fläche Landwirtschaft betrieben wird. Tiere kommen in angrenzenden Gärten besser unter: „Dann ist es für sie eine Aufwertung, wenn dort Einfamilienhäuser entstehen“, so Ortsbürgermeister Burkhard Beese.

Seit Jahren stocken die Verhandlungen für ein neues Gewerbegebiet südlich der A 2 (WAZ berichtete). Die Verwaltung gab bekannt, dass in Kürze ein Treffen mit den Eigentümern und der Feldmarkinteressentschaft stattfindet. Die Fläche ist grundsätzlich für Renaturierung vorbehalten, hätte als Gewerbegebiet aber ideale Verkehrsanbindung. Beese: „Ich halte es für bedauerlich, wenn da nichts zustande kommt.“

Die Verwaltung gab zudem bekannt, dass die Diakonie eine Absichtserklärung unterschrieben hatte, aus der Grundschule eine Tagespflegeeinrichtung zu machen.

mbb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Ü-30-Party im CongressPark