Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Gegen Mitgliederschwund: Vereine wollen kooperieren
Wolfsburg Velpke/Lehre Gegen Mitgliederschwund: Vereine wollen kooperieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 26.04.2014
Im Velpker Rathaus: Vereine der Samtgemeinde tauschten sich aus. Quelle: Photowerk (mv)
Anzeige

Enttäuschend: Nur vier Vereine nutzten das Angebot.

Vertreten waren TSV Bahrdorf, Schützenverein Rickensdorf, TSV Grafhorst und SV Eintracht Volkmarsdorf. Eingeladen hatten Uwe Wehke (Verwaltung) und Samtgemeindebürgermeister Hans Werner Schlichting. Referenten waren Stefan Winterboer und Sportlehrer Jörn Scherbanowitz (beide TSV Bahrdorf) sowie Martin Roth und Torsten Dill vom Kreissportbund (KSB). Mit dem Info-Angebot wolle die Samtgemeinde auf den demographischen Wandel reagieren, so Schlichting.

Mögliche Maßnahmen nannte Roth: Kooperationen zwischen Sportvereinen, mit Kitas und Schulen sowie mit Unternehmen. Vereine könnten gemeinsam an Wettkämpfen teilnehmen, sich Übungsleiter oder Sporträume teilen. Burkhard Köppen (TSV Grafhorst) regte an, doppelte Beiträge an die Verbände für Spielgemeinschaften in höheren Ligen abzuschaffen. Im Ju-Jutsu-Verband sei das bereits üblich, so Frank Lambrecht (TSV Bahrdorf).

Zusammenarbeiten mit Schulen und Kitas für Neu-Mitgliedergewinnung beleuchtete Scherbanowitz. Damit erreiche man nicht nur Kinder: „Man kann Eltern und Lehrer für die Vereinsarbeit gewinnen.“ Zuletzt wies Winterboer auf das Qualifix-Bildungsangebot des KSB hin. Insbesondere zum Vereinsrecht habe er viel gelernt.

Die Samtgemeinde beabsichtigt laut Wehke außerdem, auf ihrer Homepage auf Termine und Veranstaltungen von Vereinen hinzuweisen.

mbb

Anzeige