Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Gedenkstätte: Stele erinnert an gestorbene Kinder
Wolfsburg Velpke/Lehre Gedenkstätte: Stele erinnert an gestorbene Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 08.11.2015
Velpke: Ein neuer Gedenkstein erinnert an die Namen der Kinder von Zwangsarbeitern, die während des Zweiten Weltkriegs gestorben sind. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

Die Idee dazu hatte der IG-Metall-Wohnbezirk, durch Unterstützung von Gemeinde und Samtgemeinde konnten die Namen ermittelt werden. Durch finanzielle Unterstützung von IG Metall, Gemeinde und Steinmetz-Firma Flecks konnte der Glimmerquarzstein angeschafft und mit den Namen aller 91 Kinder versehen werden. „Viele Menschen starben durch diesen sinnlosen Krieg, eben auch Kinder“, betonte Iris Heudorf, Leiterin des IG-Metall-Wohnbezirks. Eine kleine Bronzetafel, die an das Schicksal der ihrer Mütter entrissenen Kinder erinnert, gab es bereits zuvor. Dennoch sei es wichtig gewesen, auch die Namen festzuhalten, betonte Gemeindebürgermeister Hajo Kleinert: „Durch diese werden die Kinder der Anonymität des Todes entrissen“, sagte er.

Auch Hartwig Erb, Erster Bevollmächtigter der IG Metall, freut sich, dass diese Initiative aus dem Ort kam. „Solch ein Einsatz und Engagement sind heute wichtiger denn je.“

Gemeinsam mit Pfarrerin Tanja Klettke beteten alle dafür, dass ein solches Verbrechen nicht wieder geschehe.

kau

Essenrode. In Essenrode werden aktuell Container für Flüchtlinge gebaut. Das war auch eines der Themen Donnerstagabend im Ortsrat. Außerdem ging es um die Ganztagsschule und Sanierungsarbeiten an der Kita.

06.11.2015

Meinkot. In der Nacht zum Donnerstag wurde in Meinkot von unbekannten Tätern ein VW Caddy im Wert von 10.000 Euro entwendet.

06.11.2015

Lehre. Zu Zeiten des demographischen Wandels müssen sich auch Kommunen auf neue Anforderungen einstellen. Um zu erfahren, wie man Problemen entgegentreten kann, kooperiert die Gemeinde Lehre mit der Hochschule Harz. Die hatte zu einer Zukunftswerkstatt eingeladen.

05.11.2015
Anzeige