Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Fusion: Velpkes Weg führt Richtung Wolfsburg

Velpke Fusion: Velpkes Weg führt Richtung Wolfsburg

Velpke. Nach wie vor laufen Fusionsgespräche zwischen den Landkreisen Helmstedt und Wolfenbüttel - zum Bedauern der Samtgemeinde Velpke. Sie will geschlossen in Richtung Wolfsburg. Das machten gestern Vertreter der Samtgemeinde und aller Mitgliedsgemeinden ganz deutlich.

Voriger Artikel
Martinsmarkt steigt in Brunsrode
Nächster Artikel
Nach Raubüberfall in Wendhausen: Ein Täter in Haft

Kommt eine Fusion Helmstedt-Wolfenbüttel? Vertreter der Samtgemeinde Velpke sind dagegen - sie wollen Richtung Wolfsburg.

„Wir ziehen alle an einem Strang - wir wollen auf keinen Fall in einen Landkreis Wolfenbüttel-Helmstedt integriert werden. Für uns gibt es nur den einen Weg, den nach Wolfsburg“, so der Erste Samtgemeinderat Rüdiger Fricke. Mit ihm eine Einheit bilden die 16 Ortschaften mit ihren Gemeindebürgermeistern und die Fraktionsvorsitzenden der Samtgemeinde: Klaus Wenzel (Grafhorst/SPD), Detlef Pilzecker (CDU), Carola Jacobs-Schütte (Grüne), Hans-Jürgen Kleinert (Velpke), Diethelm Müller (Danndorf), Heike Teuber (Groß Twülpstedt) und Udo Liedtke (Bahrdorf).

Ihre Kritik gilt vor allem dem Land, das dem Gemeindeverband Helmstedt-Wolfsburg eine Absage erteilt hatte. „Wir waren auf einem guten Weg“, betont Pilzecker. Jetzt sei es Sache des Innenministeriums „eine klare Marschroute“ vorzugeben und Alternativen aufzuzeigen.

Eines stehe aber fest: Eine Fusion Helmstedt/Wolfenbüttel ist in der Samtgemeinde nicht gewünscht, der Mittelpunkt der meisten Bürger der Samtgemeinde liege in der Stadt Wolfsburg, deshalb kann eine kommunale Gebietsreform für die Samtgemeinde auch nur in diese Richtung gehen - im Zweifel auch ohne den Landkreis Helmstedt. „Und das nicht aus der Not heraus, sondern aus freiem Willen“, so Teuber. „Die Verhandlungen mit Wolfenbüttel verunsichern unsere Bürger nur“, betont Wenzel. Und: „Wir reden schon viel zu lange, jetzt muss langsam mal etwas passieren“, so Fricke.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände