Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Für Kita-Anbau: Gemeinde prüft Immobilien-Verkauf
Wolfsburg Velpke/Lehre Für Kita-Anbau: Gemeinde prüft Immobilien-Verkauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 19.05.2015
Kindertagesstätte Pusteblume in Groß Twülpstedt: Bis September 2016 sollen hier zwei neue Gruppenräume entstehen, der Anbau kostet rund 750.000 Euro. Quelle: Britta Schulze (Archiv)
Anzeige

Aufgrund der hohen Nachfrage hat sich die Gemeinde Groß Twülpstedt entschlossen, die Kindertagesstätte „Pusteblume“ bis zum September 2016 um zwei Gruppenräume zu erweitern (WAZ berichtete). Der Anbau kostet rund 750.000 Euro. Deshalb muss der geplante Kredit von bisher 184.000 Euro für den Ausbau von Bushaltestellen und Straßen um weitere 480.600 Euro für den Kita-Ausbau aufgestockt werden. Die restlichen 269.400 Euro werden von Land und Landkreis getragen.

Die SPD-Vertreter stimmten gegen den Haushalt. „Wir sind nicht gegen den Kindergartenanbau. Wir können das mit dem Haushalt einhergehende Haushaltssicherungskonzept nicht mittragen“, erläuterte SPD-Sprecher Hans-Ulrich Rothe die Entscheidung. Die Gemeinde will nämlich prüfen lassen, was der Verkauf der gemeindeeigenen Häuser Oststraße 8 und 16 in Groß Twulpstedt und im Ostlandweg 2 in Groß Sisbeck einbringen würde und diese Häuser gegebenenfalls veräußern. „Alle wollen Immobilien bekommen als Kapitalanlage und wir verschleudern sanierte Immobilien, da können wir nicht zustimmen“, so Rothe.

Bürgermeisterin Heike Teuber betonte, dass erst einmal geprüft werden solle, ob ein Verkauf Sinn mache, die Entscheidung zum Verkauf sei noch nicht gefallen.

iks

Lehre. Der DRK-Ortsverein Lehre lud jetzt zur Mitgliederversammlung ins Feuerwehrgerätehaus ein.

22.05.2015

Velpke. Nicht nur pietätlos, sondern eklig: Unbekannte stehlen nicht nur Blumenschalen und Pflastersteine vom Velpker Friedhof und entsorgen hier privaten Müll, sie entleeren sogar ihren Darm direkt vor der Friedhofskapelle.

18.05.2015

Velpke. Ende Juni schließt Christiane Alegria ihre Malschule „Atelier Alegria“ in der Galerie Velpke. Sie geht in den Ruhestand. Die Folge: Jetzt suchen zwölf malbegeisterte Schüler einen neuen Lehrer.

21.05.2015
Anzeige