Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Für Flüchtlinge: Unterstützerkreis gegründet
Wolfsburg Velpke/Lehre Für Flüchtlinge: Unterstützerkreis gegründet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 29.03.2014
Idee: Für die Flüchtlinge könnte ein Garten gepachtet werden.
Anzeige

Da die Unterkunft in Bahrdorf voll ist, soll das alte Zollhaus in Wahrstedt als Asylbewerberunterkunft wiederbelebt werden. Notwendige Arbeiten laufen hier bereits.

„Ich habe einfach Leute gesucht, die bereit wären, sie an die Hand zu nehmen und zum Beispiel Läden, Rathaus und Ärzte zu zeigen“, erläutert Initiatorin Carola Jacobs-Schütte. Etwa zehn Personen, vor allem von den örtlichen Kirchengemeinden, kamen - und trugen schon erste gute Ideen zusammen. So könnten die Flüchtlinge gemeinsam mit denen aus Bahrdorf den Deutschunterricht besuchen und an der Fahrradwerkstatt teilnehmen. Ein Teilnehmer hatte die Idee, den Bewohnern einen Kleingarten zur Verfügung zu stellen. Mit der Gemeinde soll über mögliche Arbeitsgelegenheiten gesprochen werden. Auch und Geld- und Sachspenden will sich die Unterstützergruppe kümmern.

In Zusammenarbeit können die Unterstützer viel erreichen, dennoch: „Ideal wäre natürlich ein Sozialarbeiter direkt vor Ort“, so Jacobs-Schütte, die den Kreis koordinieren will.

  • Nähere Informationen erhalten Interessierte unter Telefon 05364/4056.

kau

Essenrode. Die Polizei Lehre sucht die Fahrerin eines orange lackierten Kleinwagens als wichtige Zeugin einer Straßenverkehrsgefährdung am Dienstagnachmittag in Essenrode.

26.03.2014

Velpke. Die Wärmedämmung im Velpker Sportheims ist nicht die beste - das bekommt vor allem der Pächter bei seinen Nebenkosten zu spüren. Gestern war die vom Velpker SV beantragte Sanierung Thema im Ausschuss für Sport, Jugend und Kultur der Gemeinde.

25.03.2014

Beienrode. Im Regenbogenkindergarten Beienrode zieht es. Das stört Kita-Leiterin Birgit Golig schon seit langem. Am Montagabend sah sich der Ortsrat gemeinsam mit Marco Schulz vom Bauamt der Gemeinde das Problem vor Ort an.

28.03.2014
Anzeige