Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Friedhof Flechtorf: Nutzungsgebühren steigen

Ortsrat tagte Friedhof Flechtorf: Nutzungsgebühren steigen

Keine Einwände gab es vom Ortsrat Flechtorf gegen die überarbeitete Friedhofsgebührenordnung der evangelischen Kirchengemeinde Heilig-Kreuz für die Ruhestätte in Flechtorf. Das Gremium befasste sich außerdem mit Maßnahmen gegen die hohe Verkehrsbelastung und Zuwendungen an Vereine.

Voriger Artikel
BMW überschlägt sich bei Papenrode
Nächster Artikel
Neue Reihe: Sind Parkflächen die Lösung?

Friedhof in Flechtorf: Der Ortsrat befasste sich in seiner jüngsten Sitzung mit der Erhöhung der Friedhofsgebühren.

Quelle: Boris Baschin

Flechtorf. Für die Nutzung der Friedhofskapelle sind statt bisher 70 künftig 150 Euro zu zahlen. Die einmalige Gebühr für Reihengrabstellen erhöht sich von 300 auf 450 Euro und die für Erddoppelgrabstellen von 800 auf 900 Euro. Eine Reihengrabstelle für ein Kind ist ab sofort gebührenfrei. Neu in der Satzung: Die Beisetzung einer Urne in einer vorhandenen Erdgrabstelle schlägt jetzt mit 330 Euro zu Buche.

Laut angepasster Friedhofsordnung ist die Ablage von Engeln und Lichtern auf Rasengrabstellen und Grabmalen künftig verboten. Blumen dürfen nur in der Herbst- und Winterzeit abgelegt werden. Einzig gegen die Maßgabe, dass „Grabfelder nicht für muslimische Bestattungen angelegt werden“ erhob der Ortsrat Einwände. „Wir haben uns dafür ausgesprochen, dass dies für alle Religionen gelten sollte“, sagte Ortsbürgermeisterin Edelgard Hahn (SPD).

Ein Dauerthema in dem Gremium ist die hohe Verkehrsbelastung: „Wir haben bei der zuständigen Landesbehörde ein Tempolimit von Lastwagen auf 30 Kilometer pro Stunde beantragt“, so Edelgard Hahn. Ein weiterer Punkt ist der mögliche Bau eines Kreisels auf der L 295 im Bereich der Abzweigung nach Groß Brunsrode, um eine weitere Zufahrtsmöglichkeit nach Flechtorf zu schaffen.

Einmütig sprach sich der Ortsrat für die Anschaffung eines 500 Euro teuren Wipptiers für den Spielplatz an der Schule aus. Die weitere Verteilung der Ortsratsmittel: Jeweils 300 Euro erhalten SV Flechtorf, Jugendfeuerwehr, Kinderchor, Gemischter Chor und das Moderne Flötenorchester. Der Tierschutzverein Lehre und der Verein Willkommen in Lehre bekommen Zuwendungen von jeweils 100 Euro.

Von Jörn Graue

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre