Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Frank Reiher gewinnt Schweinepreisschießen
Wolfsburg Velpke/Lehre Frank Reiher gewinnt Schweinepreisschießen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 25.01.2015
Schweinepreisschießen: Der Schützenverein Meinkot freute sich über 135 Teilnehmer - und zeichnete die besten von ihnen aus.
Anzeige

Die wertvollsten Preise verteilte Vorsitzender Jürgen Kutsche an die Bestplatzierten. So erhielt Frank Reiher vom Schützenverein Flechtorf als Sieger des Preisschießens ein komplettes Schwein (in Form eines Gutscheins); er hatte einen 4,2- und einen 4,4-Teiler vorzuweisen. Über ein halbes Schwein durfte sich der Zweitplatzierte, Karlheinz van Hoorn aus Westoverledingen (Ostfriedland), freuen; mit einem Gesamtteiler von 9,1 hatte er nur minimalen Rückstand auf den Sieger. Und auch der Drittplatzierte, Michael Rädermacher vom gastgebenden Meinkoter Schützenverein, war mit einem Gesamtteiler von 9,9 nur knapp am Sieg vorbeigeschrammt.

Zusätzlich gab es Sonderpreise für die teilnehmende Schützenjugend (Tom Berndt und Marvin Matthiae) sowie die neun Tagessieger: Hartmut Telge (Teiler 2,3), Manfred Völkel (6,3), Frank Reiher (4,4), zweimal Michael Rädermacher (7,6 und 2,3), Gertrud Kopp (12,7), Karlheinz van Hoorn (4,5), Rainer Meyer (6,3) und Monika Rädermacher (8,6).

Der Dank des Schützenvorstands galt den freiwilligen Helfern, Applaus gab es aber vor allem für die Schützendamen, die sich bei der Siegerehrung mit Hochzeitssuppe, Schlachteplatte und Freibier um das leibliche Wohl gekümmert hatten.

Grafhorst. Bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung der Angler-Gemeinschaft Grafhorst am Sonntagvormittag im Grafhorster Restaurant Krüger waren Ehrungen und Wahlen die Schwerpunkte:

28.01.2015

Lehre. Wie geht es mit der Bücherei in Lehre weiter? Bislang haben sich Daniela Piehl und Volker Busker ehrenamtlich um die Leseratten in der Gemeinde gekümmert. Doch jetzt müssen beide in ihre eigentlichen Berufe mehr Zeit investieren und suchen neue Mitstreiter.

23.01.2015

Velpke. Nach wie vor sorgt das geplante Neubaugebiet „Bergrehme Ost“ für Diskussionen. „Wir gehen davon aus, dass die Hausmülldeponie nicht im beplanten Gebiet lag“, betont Velpkes Bürgermeister Hans-Jürgen Kleinert. Sollte es jedoch tatsächlich Hinweise für das Gegenteil geben, müsste es vor der Bebauung definitiv weitere Untersuchungen geben.

26.01.2015
Anzeige