Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Flüchtlinge ziehen in die alte Kneipe
Wolfsburg Velpke/Lehre Flüchtlinge ziehen in die alte Kneipe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 10.04.2015
Klein Sisbeck: In der alten Gaststätte sollen Flüchtlinge einziehen. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

„Ich hätte mir gewünscht, dass man die Klein Sisbecker zumindest mitnimmt und von Anfang an in die Pläne einbezieht“, betont Anwohner Michael Dinter, der erst durch Gerüchte von dem Vorhaben erfuhr. Immerhin seien bis zu 15 Asylbewerber in dem 300-Seelen-Dorf nicht wenig.

Die Verwaltung hofft, dass die Klein Sisbecker das Vorhaben dennoch unterstützen, „vielleicht findet sich ja sogar ein Unterstützerkreis wie in Velpke oder Bahrdorf“, so Uwe Wehke von der Verwaltung.

Die Samtgemeinde stehe aktuell sehr unter Druck, um die vielen ihr zugewiesenen Flüchtlinge unterbringen zu können, das Heim in Bahrdorf ist längst voll, ebenso die neuen Unterkünfte in Wahrstedt. Deshalb werden viele Asylbewerber jetzt in angemieteten Wohnungen untergebracht - und zwölf bis 14 von ihnen eben in der alten Gaststätte in Klein Sisbeck.

Ebenfalls angedacht ist ein Container im Pfarrgarten der St.-Marien-Gemeinde in Velpke. Insgesamt leben in der Samtgemeinde dann 109 Asylbewerber.

In Klein Sisbeck laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren: Elektrik, Heizung und Sanitär werden auf Kosten der Samtgemeinde erneuert und auf die neuen Bedürfnisse zugeschnitten. Der Saal soll allerdings weiterhin frei bleiben. Wehke rechnet damit, dass die neuen Bewohner bis Ende Mai einziehen können. Geplant wird zunächst für drei Jahre.

kau

Velpke. Als Erweiterung des bestehenden Paul-Wilhelm-Kraul-Seniorenzentrums soll Velpke ein Mehrgenerationenhaus bekommen. Das befürwortete der Gemeindeausschuss für Kindertagesstätten, Senioren und Soziales einstimmig.

13.04.2015

Lehre. Nun haben die Zigaretten-Bomber auch in Lehre zugeschlagen. In der Nacht zu Donnerstag wurde in der Berliner Straße ein Automat komplett in die Luft gejagt, die Schadenshöhe dürfte bei mindestens 5000 Euro liegen.

09.04.2015

Lehre. Die Volkswagen-Belegschaft spendet an das Therapie-Zentrum Kaffeetwete in Lehre 15.000 Euro. Die Einrichtung der evangelischen Diakonie zur gesellschaftlichen Wiedereingliederung von drogenabhängigen Männern finanziert damit den Großteil der Anschaffungskosten für einen gebrauchten VW Bus.

12.04.2015
Anzeige