Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Flechtorfer Pallwall: Anlieger hoffen auf Verkehrsberuhigung

Flechtorf Flechtorfer Pallwall: Anlieger hoffen auf Verkehrsberuhigung

Flechtorf. Um Verkehrsberuhigung im Flechtorfer Pallwall ging es am Dienstagabend im Flechtorfer Ortsrat. Letztlich entschied das Gremium aber, dass zunächst alles so bleiben soll wie bisher.

Voriger Artikel
Einbruch in Wohnhaus - Zeugen gesucht
Nächster Artikel
Tatort Velpke: Anklage gegen Post-Einbrecher

Der Pallwall in Flechtorf: Das Halteverbot soll bestehen bleiben. So entschied es jetzt der Ortsrat. Lediglich ein aufgemaltes „Tempo 30“-Schild soll geprüft werden.

Quelle: Photowerk (bb)

Ein Anlieger hatte den Ortsrat gebeten, sich dafür einzusetzen, dass die Halteverbots-Schilder im Pallwall entfernt werden. Sein erhofftes Ziel: eine Verkehrsberuhigung durch parkende Autos, da viele Fahrer im Pallwall trotz Tempo-30-Zone mit über 50 km/h unterwegs seien, eine Hecke schränke auch noch die Sicht ein. Aber: Wegen der vielen Einfahrten dürfe dort niemand parken, sagte Ortsbürgermeisterin Edelgard Hahn. Außerdem bestehe die Befürchtung, dass Müllfahrzeuge Probleme bekommen, wenn vor den Häusern Autos parken würden.

Von einer Alternative (zusätzliche Tempo-30- Schilder)hatte im Vorfeld bereits die Polizei abgeraten. Dem folgte der Ortsrat. „Aber vielleicht könnte man eine 30 auf die Straße aufmalen“, regte Marc Böhles (UWG) an. Dies wolle der Ortsrat noch einmal prüfen lassen, sonst aber nicht aktiv werden. „Generell sollten wir lieber an die Vernunft der Anlieger appellieren, Tempo 30 gilt dort ja ohnehin“, betonte Helmut Bauwe (CDU).

Weitere Idee: Zumindest ein Tempomessgerät mit Anzeige könnte man in der Straße aufstellen, fand Jens Hoppe (SPD).

Wichtiger sei seiner Meinung nach aber ein neues Haltverbot im Zufahrtsbereich zur Straße „An der Burg“, „Die parkenden Autos schränken die Sicht ein, das ist gerade dort im Bereich des Schulwegs ein echtes Problem.“

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg