Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Flechtorfer Pallwall: Anlieger hoffen auf Verkehrsberuhigung
Wolfsburg Velpke/Lehre Flechtorfer Pallwall: Anlieger hoffen auf Verkehrsberuhigung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 06.12.2014
Der Pallwall in Flechtorf: Das Halteverbot soll bestehen bleiben. So entschied es jetzt der Ortsrat. Lediglich ein aufgemaltes „Tempo 30“-Schild soll geprüft werden. Quelle: Photowerk (bb)
Anzeige

Ein Anlieger hatte den Ortsrat gebeten, sich dafür einzusetzen, dass die Halteverbots-Schilder im Pallwall entfernt werden. Sein erhofftes Ziel: eine Verkehrsberuhigung durch parkende Autos, da viele Fahrer im Pallwall trotz Tempo-30-Zone mit über 50 km/h unterwegs seien, eine Hecke schränke auch noch die Sicht ein. Aber: Wegen der vielen Einfahrten dürfe dort niemand parken, sagte Ortsbürgermeisterin Edelgard Hahn. Außerdem bestehe die Befürchtung, dass Müllfahrzeuge Probleme bekommen, wenn vor den Häusern Autos parken würden.

Von einer Alternative (zusätzliche Tempo-30- Schilder)hatte im Vorfeld bereits die Polizei abgeraten. Dem folgte der Ortsrat. „Aber vielleicht könnte man eine 30 auf die Straße aufmalen“, regte Marc Böhles (UWG) an. Dies wolle der Ortsrat noch einmal prüfen lassen, sonst aber nicht aktiv werden. „Generell sollten wir lieber an die Vernunft der Anlieger appellieren, Tempo 30 gilt dort ja ohnehin“, betonte Helmut Bauwe (CDU).

Weitere Idee: Zumindest ein Tempomessgerät mit Anzeige könnte man in der Straße aufstellen, fand Jens Hoppe (SPD).

Wichtiger sei seiner Meinung nach aber ein neues Haltverbot im Zufahrtsbereich zur Straße „An der Burg“, „Die parkenden Autos schränken die Sicht ein, das ist gerade dort im Bereich des Schulwegs ein echtes Problem.“

kau

Durch eine gewaltsam aufgebrochene Terrassentür brachen am Dienstagnachmittag unbekannte Täter in Lehre in ein Wohnhaus ein.

03.12.2014

Danndorf. Der Schulbus von Grafhorst in Richtung Vorsfelder Schulzentrum ist morgens so voll, dass die Schüler in Danndorf beim Zusteigen schon kaum mehr in den Bus passen. Großmutter Monika Becker hat ihre elfjährige Enkelin jetzt mehrfach zum Bus gebracht - und war schockiert, wie die Kinder transportiert werden.

02.12.2014

Lehre. Die Klassen 8a und 7a der Oberschule Lehre engagierten sich in diesem Jahr vor Weihnachten auf ganz besondere Art: Sie packten Päckchen für einen Adventskalender sowie Weihnachtsgeschenke für das Kindernest in der Nähe von Brasov (Rumänien).

05.12.2014
Anzeige