Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Von der Großübung zum echten Einsatz nach Beienrode
Wolfsburg Velpke/Lehre Von der Großübung zum echten Einsatz nach Beienrode
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 26.09.2018
Brand in der Glentorfer Straße: Zu einem Einsatz in Beienrode rückten Feuerwehren der Gemeinde Lehre am Samstagabend aus. Das Feuer war schnell unter Kontrolle. Quelle: Feuerwehr Flechtorf
Beienrode/Flechtorf

Alarm in der Samtgemeinde Lehre: Zum Einsatz an die Glentorfer Straße wurden am Samstagabend um 20.26 Uhr die Feuerwehren aus Beienrode und Flechtorf gerufen. Zudem gab es am Samstagvormittag eine unangekündigte Einsatzübung.

Übungsszenario ist ein Flugzeugabsturz

An der Übung waren alle Lehrschen Feuerwehren gemeinsam mit der Werkfeuerwehr des Flughafens Braunschweig-Wolfsburg, dem Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr Wolfsburg und weiteren Helfern der Malteser, Samariter sowie des DRK aus dem Kreis Helmstedt beteiligt. Insgesamt 157 Einsatzkräfte mit 49 Fahrzeugen machten sich laut WAZ-Informationen auf den Weg zur vermeintlichen Unglücksstelle.

Das Szenario: Ein Flugzeug – besetzt mit 13 Personen – war über dem Gewerbegebiet in Flechtorf abgestürzt. Genauere Angaben über den Ablauf der Übung folgen laut Pressesprecher nach der gemeinsamen Auswertung mit den beteiligten Kräften.

Am Samstagabend brennt es dann wirklich

Den ganz realen Brand am Abend hatten 20 Einsatzkräfte aus Beienrode und Flechtorf schnell im Griff, auch der stellvertretende Gemeindebrandmeister war vor Ort. Das Feuer auf einem Grundstück an der Glentorfer Straße wurde mit einem Hohlstrahlrohr gelöscht. Holzreste in einem Gebüsch waren dort in Brand geraten. Die Ursache für die Entzündung ist unklar. Nach 45 Minuten und getaner Arbeit konnten die drei eingesetzten Fahrzeuge wieder abrücken.

Von Andrea Müller-Kudelka

Ab sofort müssen Post-Kunden in Velpke keine Treppe mehr hochlaufen. Die Filiale ist im Reisebüro Kusch vom ersten Stock ins Erdgeschoss umgezogen.

22.09.2018

Es ist vollbracht: Nach fünfzehn Monaten Bauzeit ist die Sanierung der „Marienkäferschule“ in Bahrdorf abgeschlossen. In einer Feierstunde gab es am Donnerstag neben einem Rückblick auf die Bauphase eine große Überraschung für die Mädchen und Jungen: Die Grundschule ist jetzt offizielle Partnerschule vom VfL Wolfsburg.

21.09.2018

Der Bahrdorfer Kindergarten wird entgegen der ursprünglichen Planung doch nicht saniert und erweitert. Stattdessen stimmte der Bahrdorfer Gemeinderat jetzt für den Neubau einer Kita an der Schulstraße. Die Einrichtung soll fünf Gruppen bekommen, rund 3,5 Millionen Euro kosten und im Sommer 2021 in Betrieb gehen.

21.09.2018