Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Essenrode: Ortsrat besichtigt TuS-Heim

Essenrode Essenrode: Ortsrat besichtigt TuS-Heim

Essenrode. Das Sportheim Essenrode besichtigte der Ortsrat Donnerstagabend vor seiner Sitzung. Nach der Einbruchsserie im vergangenen Jahr will der TuS nun Gitter vor den Fenstern einbauen lassen, um seine Räume zu schützen. Der Ortsrat unterstützt das Vorhaben mit rund 500 Euro.

Voriger Artikel
Geschenk fürs Flechtorfer Dorfarchiv
Nächster Artikel
Danndorf: Seegaststätte schließt zum Jahresende

Besichtigung des Ortsrats: TuS-Vorsitzender Götz Brendes (li.) führte die Ratsleute herum und erläuterte die Pläne des Vereins zum Schutz vor Einbrechern.

Quelle: Photowerk (gg)

TuS-Vorsitzender Götz Brendes führte die Ratsleute herum, erzählte von der Geschichte des Gebäudes, das nach dem Großbrand 2007 komplett neu aufgebaut werden musste. Zuletzt kam es dann immer wieder zu Einbrüchen. Deshalb will der Verein jetzt seine Fenster vergittern lassen – „auch wenn es nicht schön ist“, so Brendes. Nicht nur der Ortsrat unterstützt das Vorhaben, auch die Mitglieder hatten bei der Jahreshauptversammlung bereits 375 Euro gesammelt.

Anschließend tagte der Ortsrat im Fuchsbau – auch das Vereinsheim hatten die Mitglieder in Eigenregie umgebaut. Hier stellte sich auch der neue Schulleiter Frank Lange vor. Er betonte, dass ihm auch die Außenstelle Essenrode am Herzen liegt und sprach sich für eine dauerhafte Klassenbildung in Essenrode aus. Auch, wenn die Schülerzahlen einmal nicht für insgesamt drei Klassen an beiden Standorten reichen würden.

Außerdem bat der Ortsrat um Ortsbürgermeisterin Birgit Brendes die Verwaltung, Messungen an der Schlossstraße vorzunehmen. Hier hatten sich Anwohner über immer mehr und immer schnellere Autos beschwert.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg