Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Eröffnung: Die neue Krippe ist ab heute in Betrieb

Groß Brunsrode Eröffnung: Die neue Krippe ist ab heute in Betrieb

Groß Brunsrode. Es war ein bewegender Moment für Ortsbürgermeisterin Kerstin Jäger: Gemeinsam mit Gemeindebürgermeister Klaus Westphal eröffnete sie gestern offiziell Lehres neue Krippengruppe in der Alten Schule in Groß Brunsrode.

Voriger Artikel
Fest beginnt: Schützen laden ein
Nächster Artikel
80 Jahre Feuerwehrkapelle: Jetzt wird gefeiert

Eröffnung: Drei Kinder besuchen ab heute die neue Krippengruppe in Groß Brunsrode. Gestern gab‘s Grußworte von Klaus Westphal (r.) und Kerstin Jäger (2.v.r.).

Quelle: Photowerk (amü)

Weil damit der Bestand des Gebäudes auf lange Sicht gesichert ist, konnte Jäger Freudentränen kaum zurückhalten. Ein Verkauf der Alten Schule stand immer mal wieder zur Diskussion - das ist jetzt vom Tisch.

Den Kindergarten gibt es im Erdgeschoss schon seit 1989, später kam als Nachbar die Heimatstube hinzu und ab heute ist die Krippe auf rund 60 Quadratmetern zuzüglich Bad im Obergeschoss untergebracht. Kita-Leiterin Angela Wilkening freut sich über drei engagierte Mitarbeiterinnen (Sonja Rybakowski-Tomoscheit, Tina Maluche-Vogel und Madlen Kaiser), die ersten drei Kinder nahmen gestern Rutscheauto, Spielküche und das Holz-Podest mit Spielhaus in Beschlag: Alissa Reinecke (14 Monate), Balint Meszaros-Marmai (13 Monate) und Ben Lewis Burek (17 Monate) werden hier ab heute von montags bis freitags spielen, weitere Kleinkinder werden in den nächsten Monaten erwartet.

Die Nachfrage sei groß gewesen, sagte Martina Casper, Vorsitzende im Jugend- und Sozialausschuss der Gemeinde Lehre. Und Jäger betonte: „Durch die Krippengruppe bleibt Brunsrode attraktiv für junge Familien und die Vereine bekommen wieder mehr Nachwuchs.“

Dass das Gebäude 127 Jahre alt ist, merkt man dem neu gestalteten Raum nicht an. Westphal lobte die Bauamts-Mitarbeiter Marco Schulz und Nicole Behlendorf für das „Herzblut, mit dem sie bei der Sache waren“. „Die Kosten bleiben im Rahmen, die Endabrechnung können wir aber wohl erst in einem Monat machen - bis Dienstag wurde hier ja noch gearbeitet“, so Schulz.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände