Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Erfolg: Zwei neue Unterkünfte für Asylbewerber in Lehre

Lehre Erfolg: Zwei neue Unterkünfte für Asylbewerber in Lehre

Lehre. Noch immer ist unklar, wie viele neue Asylbewerber in der Gemeinde Lehre untergebracht werden müssen. Doch die Vorbereitungen der Gemeinde laufen auf Hochtouren. Zwei neue Unterkünfte konnte sie sich bereits sichern.

Voriger Artikel
Twülpstedt: Neubau startet erst 2015
Nächster Artikel
Unfallfahrer demoliert Skoda und flüchtet

Die Asylbewerber-Unterkunft in Lehre: Die Kapazitäten sind erschöpft, doch es gibt schon Alternativen.

Quelle: Foto: Archiv

„Wir warten nahezu täglich auf die Mitteilung, in welcher Anzahl uns weitere Asylbewerber zugewiesen werden“, so Uljana Klein, Sprecherin der Gemeindeverwaltung. Bislang konnte die Gemeinde zwei Immobilien in Flechtorf und Lehre zusätzlich zu der Obdachlosen- und Asylbewerberunterkunft anmieten.

Derzeit leben in der Gemeinde 33 Flüchtlinge in der Asylbewerberunterkunft, vier in einer Wohnung in Lehre und neun in einem Haus in Flechtorf, alle stammen aus Afrika. „Einige wenige Kapazitäten sind aktuell noch frei“, so Klein. Und es gehe gut voran: „Zwei weitere Immobilienbesitzer haben ihre Bereitschaft bekundet, Wohneigentum an die Gemeinde Lehre zur Aufnahme für Flüchtlinge vermieten zu wollen.“

„Es ist toll, dass sich nach unserem Aufruf so gute Möglichkeiten aufgetan haben“, betont Tobias Breske, Vertreter des Gemeindebürgermeisters, dankbar. Hilfreich sei auch die Unterstützung des Vereins „Willkommen in Lehre“.

Die Suche nach neuem Wohnraum dauere aber nach wie vor an, immerhin könne die Gemeinde sich dadurch teure Containerbauten sparen, die notfalls zum Beispiel auf dem Festplatz in Essenrode für die neuen Asylbewerber aufgestellt werden müssten.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016