Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Endlich: Der Rohbau fürs Gerätehaus startet

Groß Twülpstedt Endlich: Der Rohbau fürs Gerätehaus startet

Groß Twülpstedt. In spätestens zwei Wochen ist es soweit, dann kann der Rohbau für das neue Feuerwehrgerätehaus in Groß Twülpstedt endlich in Angriff genommen werden. Das hofft Uwe Wehke, im Rathaus zuständig für Feuerwehrangelegenheiten.

Voriger Artikel
L295: Alte Brücke ist weg, Wiederaufbau startet
Nächster Artikel
Joshua Faber und Pia Wehke sind Könige

Feuerwehrgerätehaus in Groß Twülpstedt: Auf der Freifläche neben dem alten Gebäude entsteht ein Neubau.

Quelle: Vogelsang (Archiv)

Eigentlich hatte die Bodenplatte schon im letzten Herbst gegossen werden sollen. Aber der Landkreis spielte nicht mit, stellte Nachforderungen, wollte nicht zuletzt ein neues Schallgutachten. Und das, obwohl das neue Feuerwehrgerätehaus direkt neben dem alten an der L 322 am Seeberg errichtet wird.

Das Gutachten liegt jetzt seit knapp zwei Monaten beim Landkreis, die komplette Baugenehmigung steht immer noch aus, aber es gibt eine Teilbaugenehmigung. Die Rohbauarbeiten sind ausgeschrieben, die Verwaltung erwartet die Freigabe vom Rechnungsprüfungsamt in der nächsten Woche. „Und dann können wir endlich loslegen“, so Wehke.

Schon am Rohbau beteiligen sich Kameraden der Groß Twülsptedter Feuerwehr als Maurer. „Unser Ziel ist es, den Bau winterfest zu bekommen, inklusive Dachstuhl und Ziegel“, so Wehke. Wenn es einen milden Winter gibt, können die Kameraden Elektrik legen und die Sanitäranlagen bauen.

Insgesamt kostet das Projekt 1,167 Millionen, wovon die Feuerwehr rund 468.000 Euro an Eigenleistung einbringen will. „Unser Ziel ist es nach wie vor das Gerätehaus im Herbst 2016 in Betrieb nehmen zu können“, sagt Wehke.

iks

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang