Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Drei Einsätze für Feuerwehren
Wolfsburg Velpke/Lehre Drei Einsätze für Feuerwehren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 25.07.2016
Viel zu tun für die Feuerwehren: Am Nachmittag kam es auf der A39 zu einem schweren Unfall. Quelle: Feuerwehr Flechtorf
Anzeige

Los ging es um 7.26 Uhr: Die Freiwilligen Feuerwehren aus Flechtorf, Lehre und Wendhausen rückten zu einem Strohballenbrand auf einer Wiese zwischen Flechtorf und Lehre aus. Unbekannte hatten Ballen offenbar vorsätzlich angesteckt. Die Brandbekämpfung erfolgte mit einem C-Rohr vom Tanklöschfahrzeug aus. Die Polizei ermittelt.

Der nächste Alarm ging um 16.28 Uhr bei den Freiwilligen Feuerwehren Flechtorf und Wendhausen ein. Auf der A39 am Autobahnkreuz Wolfsburg/Königslutter war ein Pkw auf der Überholspur in die Mittelleitplanke geraten und gegen ein weiteres Fahrzeug auf der Hauptfahrspur geprallt, bevor er auf der Überholspur zum Stehen kam. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, schob das Fahrzeug nach Rücksprache mit der Autobahnpolizei auf die Standspur und reinige die Überhol- und Hauptfahrspur. Eine Person wurde bei dem Unfall verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

Für die Freiwilligen aus Wendhausen ging es um 21.15 Uhr weiter: Sie rückten wegen eines geplatzten Ölschlauchs auf die A2 aus, das defekte Auto stand im Bereich der Abfahrt Braunschweig-Ost. Die Feuerwehr sicherte den Verkehr und nahm die Betriebsmittel auf.

Lehre. Schnelleres Internet für Teile der Gemeinde Lehre: Im Kernort Lehre sowie in Beienrode, Flechtorf und Essehof soll das Tempo fürs Surfen im weltweiten Netz schon bald deutlich zunehmen. Die Telekom hat die Vorwahlbereiche 05308 und 05309 in ihr Ausbauprogramm aufgenommen.

21.07.2016

Grafhorst. Großeinsatz für die Feuerwehr: Auf einem Wirtschaftsweg nördlich von Grafhorst geriet gestern Nachmittag ein Trecker in Brand. Vier Freiwillige Feuerwehren rückten aus. Der Trecker brannte zwar komplett ab, die Einsatzkräfte konnten aber ein Ausbreiten der Flammen verhindern.

23.07.2016

Klein Twülpstedt. Schlechte Nachricht für Anwohner und Autofahrer: Die Ortsdurchfahrt von Klein Twülpstedt wird vermutlich länger gesperrt bleiben als ursprünglich geplant. Grund sind Verzögerungen der Bauarbeiten.

19.07.2016
Anzeige