Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Dorffest in Klein Brunsrode: Party und Ponyreiten
Wolfsburg Velpke/Lehre Dorffest in Klein Brunsrode: Party und Ponyreiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 04.09.2016
Spaß im Sattel: Ponyreiten war nur eine von vielen Aktionen für Kinder beim Dorffest in Klein Brunsrode. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige

Mit selbstgebackenem Kuchen begann die Feier am Samstagnachmittag. Ex-Ortsbürgermeisterin Monika Löhr hatte gemeinsam mit Regina Kämmerer und Katja Langer die „Tortenorgie“ organisiert: „Die Frauen im Dorf haben 17 Kuchen und Torten gebacken“, sagte Monika Löhr. Der Hof von Familie Rubach war mit Birken und Girlanden geschmückt. In der Scheune fanden 100 Kaffeegäste Platz. Für die Kids gab es eine Hüpfburg, Schminken und Ponyreiten, das Ortsbürgermeister Peter Ebel spendierte: „Der Ortsrat, die Junge Gesellschaft und die Ortsfeuerwehr haben das Dorffest organisiert“, so Ebel. Eine Tombola mit 200 tollen Preisen und auch der Grillwagen kam bei den Gästen gut an.

Am Abend war Party angesagt mit DJ und 250 Gästen. Das Motto lautete: Dirndl trifft Lederhose. Alle Besucher wählten schöne Trachten. Den Kataloggutschein gewann mit dem ersten Platz Anna Rubach. Im Maßkrug-Stemmen hatte Dieter Fuhrmann bei den Männern und Julia Rubach bei den Frauen die Nase vorn. Zum Bürgerfrühstück am Sonntag waren 160 Personen dabei. Das Buffet bot viele Leckereien: „Ein schönes Fest, es macht immer wieder Spaß“, sagte Iris Rubach, dessen Familie den Hof zur Verfügung stellte.

von Karin Fuchs

Velpke. Entstehen auf der großen Fläche, die an die Straßen Birkenweg, Tannenweg und Meinkoter Straße angrenzt, schon bald viele neue Wohngebäude? Die Nachbarn rings um das Areal befürchten einen Verlust von Privatsphäre und Wohnqualität.

04.09.2016

Große Schleife, man kann damit kuscheln, muss es aber auch füttern: So beschrieb der Mann von Rosemarie Hamann seiner Frau ihr Geschenk zur Silberhochzeit. „Ich dachte, ich bekomme einen Hund“, sagt die Grafhorsterin schmunzelnd. Weit gefehlt: Ein lasergrüner VW Käfer mit roter Schleife stand vor der Tür.

01.09.2016

Grafhorst. Kurz hinter der Grafhorster Kirche ist Schluss für Fahrradfahrer: Der Radweg endet. Politiker über Kreis- und sogar Landesgrenzen hinweg setzen sich nun für einen Weiterbau der Route ein.

31.08.2016
Anzeige