Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Doppelsieg für die Jugendfeuerwehr Papenrode
Wolfsburg Velpke/Lehre Doppelsieg für die Jugendfeuerwehr Papenrode
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:15 25.05.2016
Los geht‘s: Die Jugendwehren zeigten bei den Gemeindewettbewerben in Velpke, was sie können. Quelle: Foto: Sebastian Bisch
Anzeige

In zwei Abschnitten bewiesen die Jugendlichen neben feuerwehrtechnischen Fertigkeiten auch Schnelligkeit und Teamgeist. Zunächst galt es, einen Löschangriff mit mehreren Schlauchleitungen aufzubauen. Danach stand für die Teilnehmer ein 400-Meter-Staffellauf mit besonderen Aufgaben an. Tempo und Geschicklichkeit waren beim Aufrollen eines 15-Meter langen C-Schlauch und beim Überqueren eines Laufbretts gefragt.

Für die nötige Atmosphäre bei den Wettbewerben sorgten viele Betreuer und Gäste, die ihre jeweiligen Gruppen anfeuerten. Groß war der Jubel bei der Siegerehrung: Die ersten beiden Plätze gingen an die Jugendfeuerwehr Papenrode, der dritte Platz an die gemischte Gruppe Velpke/Groß Sisbeck I.

Die weiteren Ergebnisse: Platz vier holte die Gruppe Gr.Twülpstedt/Kl.Twülpstedt, Platz fünf die Jugendwehr Bahrdorf und auf dem sechsten Rang landeten Velpke/Groß Sisbeck II.

Lob und Anerkennung für die Leistungen des Nachwuchses äußerten Wettbewerbsleiter Mirko Wogatzki, Kreisjugendfeuerwehrwart Guido Ruhe, Gemeindebrandmeister Sascha Kehlau und Gemeindejugendfeuerwehrwart Frank Schultz.

Danndorf. Ein Insektenhotel haben Vorschulkinder der Kindertagesstätte „Rappelkiste“ in Danndorf gestern mit Schilf, Moos, Tannenzapfen, Holzspänen, Baumrinde, durchlöcherten Steinen und Baumstammstückchen gefüllt.

23.05.2016

Groß Twülpstedt. Jede Menge Fußball, eine „Schweinenacht“ und das Katerfrühstück: Bei der Sportwoche des FC Groß Twülpstedt trifft Kicken auf Begegnung und Gespräch abseits des Spielfeldes. Los ging es am Freitag mit dem Turnier für Betriebs- und Freizeitmannschaften.

25.05.2016

Danndorf. Ein hellwacher Blick, Geduld und immer auch das berühmte Quäntchen Glück. Das sind neben einer Profi-Fotoausrüstung die wesentlichen Voraussetzungen für die Aufnahmen von Olaf Wenkebach aus Danndorf. „Zauberwerk sind die Bilder aber keinesfalls“, sagt der 55-Jährige.

23.05.2016
Anzeige