Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Doch kein Gewerbegebiet für Velpke und Grafhorst!

Velpke Doch kein Gewerbegebiet für Velpke und Grafhorst!

Velpke. Das kam unerwartet: Der Samtgemeinderat stimmte am Dienstagabend mit knapper Mehrheit gegen das an der B 188 zwischen Velpke und Grafhorst geplante Gewerbegebiet.

Voriger Artikel
Lars Baumgart ist der neue Ortsbrandmeister
Nächster Artikel
Danndorf: Schüler erhalten Ernährungs-Führerschein

Zwischen Velpke und Grafhorst: Der Samtgemeinderat verwarf die Pläne, hier ein Gewerbegebiet einzurichten.

Quelle: Photowerk (he)

Zuvor hatten sich die beiden betroffenen Gemeinderäte und sogar der Samtgemeindeausschuss bereits für das Gebiet ausgesprochen.

„Es handelt sich um ein wertvolles Naturgebiet“, betonte Dietrich Hansmann (Grüne). Die Samtgemeinde solle lieber nach geeigneteren Bereichen suchen. Klaus Wenzel (SPD) hielt dagegen: Die Gelegenheit sei günstig und sogar die Erschließung über die B 188 sei ideal. Außerdem hätten sich sowohl Velpke als auch Grafhorst bereits mehrheitlich für die Pläne ausgesprochen. Auch Samtgemeindebürgermeister Hans Werner Schlichting betonte, dass es sich in erster Linie nicht um Natur, sondern um landwirtschaftlich genutzte Bereiche handele.

Die Gruppe CDU/WGD war gespaltener Meinung: „Es ist ein Thema, das bewegt“, so Sprecher Detlef Pilzecker. Immerhin handele es sich um ein 100 Hektar großes Gebiet, das 25 unterschiedlichen Eigentümern gehöre. Damit seien einige Probleme vorprogrammiert, unter anderem bei der Suche nach Ersatzflächen für die Landwirte.

Letztlich stimmten nur 13 Mitglieder (in erster Linie SPD-Mitglieder, wobei drei Mitglieder fehlten) für das Gebiet, 15 (hauptsächlich CDU/WGD und Grünen) allerdings dagegen. Damit stand fest: Die Pläne werden also verworfen.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr