Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Die alte Schule hat jetzt neue Besitzer

Bahrdorf Die alte Schule hat jetzt neue Besitzer

Bahrdorf. Lange wurde in der Gemeinde Bahrdorf über die künftige Nutzung der alten Schule diskutiert. Jetzt hat das ein Ende: Anfang der Woche hat ein Investor den Kaufvertrag unterzeichnet. Er will das Gebäude komplett sanieren und dann vermieten.

Ideen gab es schon viele, was aus dem sanierungsbedürftigen Gebäude werden soll: So waren zuletzt   betreutes Wohnen oder eine altersübergreifende Wohngruppe angedacht. Doch die verschuldete Gemeinde selbst konnte sich das nicht leisten, auch die Kreiswohnungsbaugesellschaft hatte kein Interesse.

„Bereits seit 2006 haben wir versucht, etwas aus dem Gebäude zu machen“, betont Gemeindedirektor Rüdiger Fricke. Doch einfach war es nicht: Das denkmalgeschützte Gebäude stammt aus dem Jahr 1880, inklusive Nebengebäude ist es 335 Quadratmeter groß.

Nach etlichen Gesprächen wurde Fricke jetzt fündig: Ein Investor, der in der Samtgemeinde bereits ein sanierungsbedürftiges Haus gekauft und komplett saniert hatte, schlug zu und kaufte das Gebäude „für einen annehmbaren Preis“, wie Rüdiger Fricke sagt. Das Geld könne die verschuldete Gemeinde Bahrdorf gut gebrauchen. Den genauen Preis wollte er nicht nennen, doch zuletzt war die Rede von rund 40.000 Euro.

Ziel der Investoren ist es, „hochwertigen Wohnraum“ zu schaffen. Geplant seien voraussichtlich fünf bis sechs Wohn-Einheiten. Bislang nutzen vor allem die Senioren die Räume, auch einige Ratssitzungen fanden dort statt – ab kommendem Jahr müssen die Nutzer dann auf andere Räume ausweichen. Zum Beispiel das barrierefreie Sportheim. „Eine gute Alternative – und eigentlich noch zentraler“, meint Rüdiger Fricke.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr