Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Der erste Storch im Landkreis ist gelandet
Wolfsburg Velpke/Lehre Der erste Storch im Landkreis ist gelandet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:51 21.02.2017
Freude in Meinkot: Der erste Storch im gesamten Landkreis Helmstedt hat im Ort sein Nest bezogen. Quelle: Archiv
Anzeige
Meinkot

Georg Fiedler, Weißstorchbeauftragter in Wolfsburg, überrascht die frühe Rückkehr nicht. Er hat den Storch selber noch nicht gesehen, vermutet aber, dass er dem Storchenpaar angehört, das bereits seit 2013 in Meinkot das Nest bezieht. Die Tiere seien in der Vergangenheit in Spanien gesichtet worden, berichtet Fiedler: „Das erklärt auch die frühe Ankunftszeit, die Meinkoter Störche haben eine kurze Anreise.“ Beide Partner sind waschechte Wolfsburger und 2010 in Nestern in Warmenau und im Weyhäuser Weg geboren.

Klarheit über die Identität des Storches gibt es jedoch frühestens nächste Woche, dann schaut Fiedler nach: „Ich werde die Nummer der Beringung am Bein lesen. Dazu habe ich ein Teleskop mit 60-facher Vergrößerung, das auf einem Stativ steht. Damit kann ich bis auf 120 Meter Entfernung die Nummer des Storches lesen“. Diese Beringung sei so angebracht, dass aus allen Blickwinkeln die vollständige Nummer zu lesen sei. Mit ihr können Beobachter jedes Tier eindeutig identifizieren.

Carola Jacobs-Schütte beobachtet die Störche gerne auf den Wiesen bei den Pferden: „Die sind die Attraktion hier. Es ist schön, noch Natur zu haben“. Jetzt warten sie und vor allem der Storch auf die Rückkehr des zweiten Tieres aus dem Süden. Storchenbeauftragter Fiedler ist optimistisch, dass der Partner oder die Partnerin nicht lange auf sich warten lassen wird und es für die Meinkoter schon bald wieder Grund zur Freude gibt.

mel

Velpke/Lehre Zwei Einbrüche in Lehre und Flechtorf - Polizei bittet mögliche Zeugen um Hinweise

In Lehre und Flechtdorf ereigneten sich von Samstag, 18. Februar, bis zum daurauffolgenden Montagabend zwei Einbrüche. Unbekannte verschafften sich Eintritt in ein Haus in Lehre und in ein Flechtorfer Mehrfamilienhaus.

21.02.2017

Wer kennt sich am besten in seiner norddeutschen Heimat aus? Fünf Ratefüchse aus den norddeutschen Bundesländern kämpfen bei Jörg Pilawa in der gleichnamigen NDR-Show um den Titel „Leuchte des Nordens“. Für Niedersachsen war diesmal Thorsten Geschke aus Wendhausen mit dabei - und sorgte gleich für den Sieg seines Bundeslands.

20.02.2017

Wer macht nur so etwas? Die Grafhorsterin Nicole Sarripapazidis (37) fand am Freitagmorgen in der Feldmark ein totes Hundebaby - offenbar frisch geboren und entsorgt wie Müll. „Ich bin entsetzt.“ Sie schaltete auch die Polizei ein.

17.02.2017
Anzeige