Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Der VW 412 Variant läuft wie ein Uhrwerk

Wolfsburg-Bahrdorf Der VW 412 Variant läuft wie ein Uhrwerk

Bahrdorf. Manche alte Volkswagen sind selten geworden. Selbst in der Schrauber- und Tuning-Szene sieht man kaum noch 411er oder 412er. Das mag damit zusammenhängen, dass sie schon zu Produktionszeiten (1968 bis 1974) keine Bestseller waren. Torsten Brandes ist all das egal: Er hat einen VW 412 Variant restauriert und fährt ihn täglich.

Voriger Artikel
Gewerbepark Flechtorf: Schub für die Gemeinde
Nächster Artikel
Der kleine Gabriel ruht jetzt in Frieden

Schmuckstück: Torsten Brandes hat mehrere hundert Arbeitsstunden in die Restaurierung des VW 412 LE Variant investiert.

Quelle: Gero Gerewitz

„Er läuft wie ein Uhrwerk“, sagt der Bahrdorfer.

Wobei der 49-Jährige von einem Virus befallen ist: „Ich fahre seit der bestandenen Führerscheinprüfung nur luftgekühlte VW!“ Er hat einige VW-Oldies zu Hause stehen, aber der liebste ist ihm sein 412 aus dem Baujahr 1972: „Er ist zuverlässig und hat viel Platz“, sagt er. Platz hat er, weil der 80-PS-Motor im Heck unter einer Abdeckung versteckt ist und der Variant ein echter Kombi ist.

Für die Zuverlässigkeit seines roten Schmuckstücks hingegen musste Brandes viel schuften: „Der Beginn war recht holprig“, sagt er lachend. Er hat den Wagen in USA-Ausführung 2009 einem älteren Mann abgekauft und dann erst mal den Motor generalüberholt. „Außerdem habe ich 200 bis 300 Stunden geschweißt und lackiert.“

Auch die umfangreiche Ausstattung musste gecheckt werden: Scheibenbremsen, elektrisches Gebläse, Lenkkraftunterstützung, Sitz- und Standheizung, Halogenscheinwerfer. Hinzu kamen die wunderschönen Weißwandreifen und eine tanzendes Hula-Mädchen auf dem Armaturenbrett. „Die verdeckt ein Loch im Material“, sagt der Bahrdorfer lachend. „Aber sie tanzt immer fröhlich.“

Fröhlich sind auch viele Reaktionen von Passanten: „Viele zeigen den Daumen nach oben und wollen Fotos machen“, berichtet Brandes. Er selbst einfach nur fahren. Täglich zur Arbeit ins VW-Werk (Technische Entwicklung) und in den Dänemark-Urlaub. Denn der VW 412 Variant hat viel Platz und läuft wie ein Uhrwerk. Aber „fertig“ sei er noch lange nicht, so Brandes. „Er ist meine rollende Restauration...“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre
VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Kommunalwahl in Wolfsburg am 11. September 2016

Am 11. September sind die Wolfsburger aufgerufen, über die Zukunft ihrer Stadt zu entscheiden. mehr

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Wolfsburg Plus - Das Wirtschaftsmagazin für Wolfsburg. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe: Auf der Waagschale! Über den schwierigen Prozess der Unternehmensbewertung. mehr