Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Das Velpker Storchenweibchen ist frisch verliebt
Wolfsburg Velpke/Lehre Das Velpker Storchenweibchen ist frisch verliebt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 03.05.2018
Storchennest in Velpke: Die Dame ist offenkundig frisch verliebt, schon ganz bald ist mit Nachwuchs zu rechnen. Quelle: Manfred Spey
Anzeige
Samtgemeinde Velpke

In einigen Storchennestern in der Samtgemeinde Velpke wird bereits kräftig gebrütet, so dass praktisch täglich mit dem ersten Nachwuchs zu rechnen ist. Die Velpker Storchendame hat in der Gegend bereits im Jahr 1998 erfolgreich gebrütet und ist derzeit offenkundig frisch verliebt.

Freude und Leid liegen dicht beisammen

Bei der neuen Verbindung mit einem Männchen liegen Freude und Leid dicht beisammen. Der angestammte Partner der Storchendame ist laut Manfred Spey, Storchenbetreuer für den nördlichen Teil des Landkreises Helmstedt, im Februar in Spanien tot aufgefunden worden.

Allerdings hat das Weibchen zügig einen neuen Partner gefunden, mit dem es nun das Nest teilt. „Da wird es sicherlich mit Nachwuchs klappen“, ist Storchenbetreuer Spey überzeugt. Den hatte es in den vergangenen Jahren regelmäßig gegeben.

Velpker Storchenweibchen brütet seit 1998 in der Samtgemeinde

„Die erste erfolgreiche Brut in dieser Gegend hatte das Storchenweibchen 1998 in Grafhorst, von 2000 bis 2003 in Velpke, von 2004 bis 2013 in Meinkot, 2014 in Wahrstedt und von 2015 bis 2017 wieder in Velpke“, berichtet Spey. Mit den ersten Nachkommen ist dem Fachmann zufolge um den 5. Mai zu rechnen. Dann wird sich zeigen, ob das neue Liebesglück die Velpker Storchendame in dieser Richtung „beflügelt“ hat.

Manfred Spey geht davon aus, dass es Nachwuchs in den Nestern in Bahrdorf, Saalsdorf, Velpke, Volkmarsdorf und Wahrstedt um den 5. Mai herum geben wird. In Grafhorst tippt er auf potenziellen Storchennachwuchs etwa in der Monatsmitte.

Freilich bleibt die Frage, wo es mit dem Kinderglück im Hause Adebar als erstes klappt. Dies könnte in Meinkot und Wahrstedt der Fall sein. Dort waren die Störche in diesem Jahr die ersten Rückkehrer in der Samtgemeinde.

Von Jörn Graue

Der Velpker SV hat am Samstag sein 90-jähriges Bestehen mit einem großen Rahmenprogramm gefeiert. Abseits des schönen Ereignisses versucht sich der Verein aktuell für die kommenden Jahre aufzustellen.

29.04.2018

Bruno Hoffmann erwartet Besuch. Am 12. Mai kommt Eckart Schöndube nach Wahrstedt, um mit Hoffmann zusammen den Ort zu besichtigen, an dem Schöndubes Vorfahren einst lebten. Hier gehen sie gemeinsam auf Spurensuche.

30.04.2018

Auf die Retter der Feuerwehren ist Verlass. Damit etwa bei der Befreiung von Unfallopfern aus Fahrzeugwracks jeder Handgriff sitzt, ist ständiges Üben unerlässlich.

26.04.2018
Anzeige