Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Danndorfer radelten von Oberstdorf in die Heimat

Danndorf Danndorfer radelten von Oberstdorf in die Heimat

Danndorf. Was für eine Leistung! Dieter Kaske aus Danndorf ist zusammen mit Freund Hermann Effe mit dem Fahrrad vom bayerischen Oberstdorf nach Danndorf geradelt, und das in gerade einmal elf Tagen. Die beiden Männer erfüllten sich mit dieser Tour einen Traum.

Voriger Artikel
Jubiläum: Norbert Winkler ist seit 25 Jahren Wahlhelfer
Nächster Artikel
Feuerwehren lieferten sich spannenden Wettstreit

Wieder zu Hause: Dieter Kaske und Hermann Effe radelten in elf Tagen vom bayerischen Oberstdorf nach Danndorf.

Als Mitglieder der Radsportgruppe Danndorf steigen beide regelmäßig auf den Sattel. „Ende 2013 hatten wir dann die Idee, gemeinsam längs durch Deutschland zu fahren“, berichtet der 74-jährige Dieter Kaske. Da dies den beiden zu weit erschien, teilten sie die Tour kurzerhand in zwei Teile auf: Die erste Etappe führte Dieter Kaske und den Rühener Hermann Effe bereits 2014 auf 520 Kilometern von Flensburg nach Danndorf.

Bei so viel Vorübung machten sich die beiden dann Mitte August auf den Weg von Oberstdorf in Bayern zurück nach Danndorf. Ausgestattet mit Kleidung, neuen Schläuchen und Verbandszeug stürzten sich Kaske und Effe in ihr großes Abenteuer. In elf Tagen legten sie 985 Kilometer zurück und überwanden 3800 Höhenmeter. „Unser Motto war immer: Wir fahren, so weit der Po hält“, scherzen die beiden Männer. „Landschaftlich war es einfach phänomenal“, berichtet der 69-jährige Hermann Effe aus Rühen.

Ein Höhepunkt für die beiden Radler: die Besichtigung der Wallfahrtskirche in der Gemeinde Maria Steinbach. Von den gut ausgebauten Radwegen und der klaren Beschilderung waren beide ebenso begeistert wie von der Kontaktfreudigkeit und Hilfsbereitschaft vieler Einheimischer. Einige Tage nach ihrer Rückkehr am 27. August stecken beide noch voller frischer Eindrücke und sind sich einig, dass sich die Tour mehr als gelohnt hat: „Mit dem Fahrrad durch Deutschland zu fahren, öffnet Augen und Herz - einfach nur super!“

joe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände